Banana Pi findet keinen Zeitserver

    • OMV 2.x
    • Resolved

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Banana Pi findet keinen Zeitserver

      Habe hier auf einem Banana Pi OMV 2.2.1 am Laufen. Es ist mir aber bis heute nicht gelungen, die Zeit mit einem Zeitserver z. B. ptbtime1.ptb.de zu synchronisieren. Meine Systemzeit hinkt 2 Tage hinterher.

      An welchen Rädern soll ich drehen?
      Ich weiß nicht, ob das zusammenhängt, aber Updates findet er auch nicht, es kommt eine kilomterlange Fehlermeldung, die mit

      Failed to execute command 'export LANG=C; apt-get update 2>&1': Err http://ftp.pl.debian.org wheezy Release.gpg Something wicked happened resolving 'ftp.pl.debian.org:http' (-5 - No address associated with hostname)

      anfängt.
    • MFlops wrote:

      (-5 - No address associated with hostname)


      Dein DNS in den Netzwerkeinstellungen ist nicht korrekt konfiguriert.

      Gru0
      David
      "Well... lately this forum has become support for everything except omv" [...] "And is like someone is banning Google from their browsers"

      Only two things are infinite, the universe and human stupidity, and I'm not sure about the former.


      Upload Logfile via WebGUI/CLI
      #openmediavault on freenode IRC | German & English | GMT+1
      Absolutely no Support via PM!

      I host parts of the omv-extras.org Repository, the OpenMediaVault Live Demo and the pre-built PXE Images. If you want you can take part and help covering the costs by having a look at my profile page.
    • sieben wrote:

      Hatte das selbe Problem, ntp weigert sich wenn das Offset zu groß ist.Mal so probieren die Zeit manuell über ntp updaten zu lassen, dabei muss der ntp service kurz beendet werden:sudo service ntp stopsudo ntpd -gqsudo service ntp start


      So, das habe ich dann heute mal via ssh probiert. Zuvor hatte ich unter der WEB-GUI den Zeitserver mal deaktiviert, da mir das Zusammenspiel hier nicht ganz klar ist. Also wer greift auf den Zeitserver zu, OMV oder das dahintersteckende Linux-OS?Die Situng ist wie folg abgelaufeen:

      Source Code

      1. root@openmediavault:~# service ntp stop
      2. Stopping NTP server: ntpd.
      3. root@openmediavault:~# ntpd -gq
      4. ntpd: time slew +0.000000s
      5. root@openmediavault:~# service ntp start
      6. Starting NTP server: ntpd.
      7. root@openmediavault:~#


      Hat aber alles nichts gebracht, heute am 25. hat mein System immer noch den 22.!

      The post was edited 3 times, last by MFlops ().