Raid 1 mit neuen Platten ausrüsten

    • OMV 2.x

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Raid 1 mit neuen Platten ausrüsten

      Hallo zusammen.

      Ich brauche mal ein bisschen Hilfe und ein paar Infos.

      Folgenden Situation habe ich jetzt.:

      hp proliant gen8 microserver mit Openmediavault 2 in der aktuellsten Version.
      Slot 1 und 2 sind belegt mit je 4tb als Datengrab für Musik, Filme, Treiber und Programme.
      Slot 3 und 4 sind belegt mit je 2tb im Raid 1 für Datensicherung (gescannte Dokumente. Fotosammlung usw...),
      außerdem am USB eine 3tb externe Platte die jede Nacht mit der Datensicherung aus dem Raid abgeglichen wird.

      Da die beiden im Raid verbauten Platten aus dem Vorgänger nas sind (DNS320 ca. 5 Jahre alt) und in letzter Zeit öfter defekte Bilder in meiner Fotoablage auftauchen möchte ich sie gegen neue 4tb ironwolf platten tauschen. Es soll in jedem Fall wieder ein Raid 1 werden.

      Jetzt stellt sich die frage, wie packe ich das am besten an?

      Meine Idee wäre:
      1. Ich entferne den Raid komplett per web Oberfläche, fahre runter, tausche die platten, starte neu, erstelle den Raid auf den 4tb Platten neu und kopiere die Daten von der externen Sichrungsplatte zurück in den neuen Raid.

      2. Ich entferne die eine Platte aus dem Raid, tausche sie gegen eine 4tb und stelle den Raid wieder her.(was passiert dann mit den Partitionsgrößen? Wird die 4tb auf 2tb geschrumpft?) danach wiederhole ich das ganze mit der anderen Platte. Ich vermute allerdings das das ewig lange dauert und ich danach noch die Partitionsgrößen auf 4tb erweitern muss. Liege ich da richtig?




      Fragen:

      Wenn ich die beiden 2tb Platten aus dem Raid ziehe, kann ich sie dann einzeln an einen USB-sata-Adapter hängen und auslesen/kopieren/sichern oder laufen sie nur wenn sie im Raid sind? Die Formatierung ist ext4.

      Wie genau entferne ich die Platten? Einfach runterfahren und raus ziehen oder erst in der web Oberfläche entfernen?

      Muss ich wenn ich eine Platte raus gezogen habe erst neustarten damit omv das fehlen der Platte merkt oder kann ich sie einfach tauschen und omv merkt das da was neues ist und bindet sie ein?

      Was passiert mit meinen Freigaben, muss ich sie vorher löschen, nachher neu erstellen oder macht omv das von selber oder fallen sie von selber weg und ich muss sie nur noch manuell neu erstellen? Wenn ich es richtig verstehe basieren die Freigaben auf der Seriennummer der Festplatte und die würde sich ja ändern.

      Ich hoffe ich habe an alles gedacht und nichts vergessen.

      Von omv bin ich mehr als nur begeistert, Linux bastel ich jetzt seit etwa 2 Jahren, vor der Konsole habe ich keine Angst, Da ich nicht alle Befehle verstehe, bin ich für Erklärungen was durch diesen Befehl passiert sehr dankbar.

      Google habe ich auch schon bemüht, finde dort aber nur Anleitungen die beschreiben wie man den Raid einrichtet nicht wie man ihn verändert.

      Ich bin sehr dankbar für jede Hilfe mit Erklärung warum ich etwas tun soll, damit ich was dabei lerne, nur ungern hätte ich "drück a, b, c..."



      Vielen dank im voraus
    • Hey,


      dann versuch ich mal dir zu helfen soweit ich kann.

      joker_75 wrote:

      Meine Idee wäre:
      1. Ich entferne den Raid komplett per web Oberfläche, fahre runter, tausche die platten, starte neu, erstelle den Raid auf den 4tb Platten neu und kopiere die Daten von der externen Sichrungsplatte zurück in den neuen Raid.


      2. Ich entferne die eine Platte aus dem Raid, tausche sie gegen eine 4tb und stelle den Raid wieder her.(was passiert dann mit den Partitionsgrößen? Wird die 4tb auf 2tb geschrumpft?) danach wiederhole ich das ganze mit der anderen Platte. Ich vermute allerdings das das ewig lange dauert und ich danach noch die Partitionsgrößen auf 4tb erweitern muss. Liege ich da richtig?
      Je nach verfügbarem Platz auf dem Datengrab, kannst du die die Daten aus dem RAID auf dieses kopieren und danach den RAID per WebGUI aushängen und je nachdem ob Hotplug aktiv ist, kannst du die Platten im laufenden Betrieb abschließen und ausbauen, oder das System herunterfahren und die Platten umbauen.


      Die 2. Variante wird ewig viel Zeit in Anspruch nehmen da die Daten immer auf die neue und leere Platte gepsiegelt werden müssen. Erst wenn die zweite 4TB in den RAID aufgenommen wird, wird sich die Partition auf 4TB erweitern.




      joker_75 wrote:

      Fragen:

      Wenn ich die beiden 2tb Platten aus dem Raid ziehe, kann ich sie dann einzeln an einen USB-sata-Adapter hängen und auslesen/kopieren/sichern oder laufen sie nur wenn sie im Raid sind? Die Formatierung ist ext4.

      Google sagt hierzu: Bei einem RAID 1 sollte es möglich sein, den Inhalt einer einzigen Platte auslesen zu können. Musst dann allerdings auf ein Linux-Lave System auswichen. Es gibt zwar Software um Ext4 Dateisysteme mit LEsezugriff in WIndows einzuhängen, die sind aber alle kostenpflichtig oder haben einen gedrosselten Datendurchsatz...:(


      Wie genau entferne ich die Platten? Einfach runterfahren und raus ziehen oder erst in der web Oberfläche entfernen?

      Siehe oben :)


      Muss ich wenn ich eine Platte raus gezogen habe erst neustarten damit omv das fehlen der Platte merkt oder kann ich sie einfach tauschen und omv merkt das da was neues ist und bindet sie ein?

      Siehe ebenfalls oben :)


      Was passiert mit meinen Freigaben, muss ich sie vorher löschen, nachher neu erstellen oder macht omv das von selber oder fallen sie von selber weg und ich muss sie nur noch manuell neu erstellen? Wenn ich es richtig verstehe basieren die Freigaben auf der Seriennummer der Festplatte und die würde sich ja ändern.

      Aus Erfahrung würde ich dir empfehlen, alle Freigaben auf dieses RAID zu entfernnen und mit dem neuen RAID neu zu erstellen. Ich hatte mal keinen Schreibzugriff auf meine Freigaben, obwohl ich die Ordner von einer alten Platte auf die neue kopiert habe.
      OMV 3.0 with bpo Kernel running on:
      Board: ASRock Q1900-ITX
      RAM: 4GB DDR3-1066 Kingston ValueRAM
      Case: Coolermaster Elite 120 Advanced
      HDD: 1x 40GB 2.5" Samsung for System and 1x 3TB 3.5" Seagate ST3000DM001 + 1x3TB 3.5" Seagate SV35.5