Ur Backup Problem Cannot access /Backups. No such file or directory (code: 2)

    • OMV 3.x
    • Update
    • Ur Backup Problem Cannot access /Backups. No such file or directory (code: 2)

      Hallo ich habe folgendes Problem , hätte den ordnern schon Lese / Schreibrechte gegeben , aber irgendwie will es nicht klappen im Web Interface von Ur Backup kommt foglende Meldung:


      Auf
      das Verzeichnis, in dem UrBackup die Sicherungen speichern soll, kann
      nicht zugegriffen werden. Bitte verändern Sie in den Einstellungen das
      Verzeichnis oder geben Sie UrBackup Zugriffsrechte.
      (err_folder_not_found). No such file or directory (code: 2)


      kann mir jemand helfen?

      Sorry bin glaub ich in das falsche Unterforum gerutscht :/ bitte in das richtige verschieben

      The post was edited 1 time, last by al_bepone ().

    • Ich benutze Google Übersetzer, Englisch auf Deutsch, also wird das nicht perfekt sein.
      Weitere Informationen sind erforderlich. Ich laufe eine Himbeer-PI mit OMV auf einer Flash-Karte.
      ____________________________________________________


      Nach
      der Einrichtung von urbackup fand ich, dass urbackup das Verzeichnis
      "BACKUP / urbackup" auf der Flash-Karte installiert hat.


      Da die Flash-Karte nicht genug Platz hat (4GB) - war es notwendig, den "BACKUP / urbackup" auf meine Festplatte zu verschieben. Ich
      habe das Symlink-Plug-In gefordert und das Backup-Verzeichnis
      freigegeben (was es der OMV-GUI erlaubt, Zugriffssteuerungslisten zu
      setzen).


      Was benutzt du? Ein Himbeer-PI oder ein Standard-PC?
      Bist du von einer Flash-Karte oder einem USB-Stick?
      ____________________________________________________


      Da wird viel in der Übersetzung verloren ?( - deutschsprachige
      Forenmitglieder sind herzlich eingeladen, diesen Thread zu übernehmen.
      Good backup takes the "drama" out of computing
      ____________________________________
      Primary: OMV 3.0.99, ThinkServer TS140, 12GB ECC, 32GB USB boot, 4TB+4TB zmirror, 3TB client backup.
      Backup: OMV 4.1.9, Acer RC-111, 4GB, 32GB USB boot, 3TB+3TB zmirror, 4TB Rsync'ed disk
      2nd Data Backup: OMV 3.0.99, R-PI 2B, 16GB boot, 4TB WD USB MyPassport - direct connect (no hub)
    • Was ist dein Boot-Gerät? (Flash-Karte, USB-Laufwerk, Festplatte).

      UrBackup wird standardmäßig das BACKUP-Verzeichnis auf das Boot-Gerät gestellt. Wenn Sie OMV von einer Flash-Karte oder einem USB-Laufwerk booten, gibt es normalerweise nicht genug Platz, um Backups zu speichern. Sie müssen das BACKUP-Verzeichnis auf eine Festplatte verschieben.

      (* Der Forum-Editor würde nicht zulassen, dass 5 Bildschirmbilder in den Text eingefügt werden. Wo notiert - siehe die angehängten Dateien *)

      Beachten Sie Folgendes:
      (Siehe angehängte Datei MEDIA.JPG)



      Meine Festplatte ist - 9fff80bd-ff6d-4154-a516-1555762f14fa
      Meine Flash-Karte ist - fa36508a-b3c4-4499-b30a-711dd5994225


      - Ich habe das BACKUP-Verzeichnis von meiner Flash-Karte auf die Festplatte kopiert.
      - Beachten Sie die Berechtigungen.

      Die Art und Weise, wie OMV auf Mediengeräte verweist, scheint wie "symbolische Links" zu UrBackup. Auch wenn die Berechtigungen für das BACKUP-Verzeichnis korrekt konfiguriert sind, greift UrBackup nicht auf das Verzeichnis unter dem String der Hex-Werte, die die Festplatte darstellen.

      Um dieses Problem zu bewältigen, habe ich das Symlinks Plug-In installiert und aktiviert. Die Einstellungen, die ich verwende, sind unten.


      (Siehe angehängte Datei SYMLINK.JPG)






      Dann habe ich das Verzeichnis "BACKUP" geteilt, um die GUI zu verwenden, um eine ACL zu setzen.

      (Siehe angehängte Datei SHARE.JPG)



      Hier setzt die ACL auf die Aktie.
      (Siehe angehängte Datei ACL)



      Schließlich ist das das Verzeichnis, das ich in UrBackup habe.
      (Siehe angehängte Datei Urbackup.jpg)



      Sorry über die Übersetzung. Ich hoffe es ist nicht verwirrend Wenn du mehr Hilfe brauchst, sei geduldig. Ich werde für die nächsten Tage beschäftigt sein.
      Images
      • media.jpg

        85.58 kB, 835×416, viewed 226 times
      • symlink.jpg

        66.97 kB, 752×510, viewed 271 times
      • Share.jpg

        55.6 kB, 737×491, viewed 228 times
      • ACL.jpg

        92.79 kB, 1,268×602, viewed 250 times
      • urbackup.jpg

        74.47 kB, 977×599, viewed 321 times
      Good backup takes the "drama" out of computing
      ____________________________________
      Primary: OMV 3.0.99, ThinkServer TS140, 12GB ECC, 32GB USB boot, 4TB+4TB zmirror, 3TB client backup.
      Backup: OMV 4.1.9, Acer RC-111, 4GB, 32GB USB boot, 3TB+3TB zmirror, 4TB Rsync'ed disk
      2nd Data Backup: OMV 3.0.99, R-PI 2B, 16GB boot, 4TB WD USB MyPassport - direct connect (no hub)
    • al_bepone wrote:

      gibt es einen anderen weg auch noch ausser symlink?

      aber schon mal danke das du mir hilfst :)
      Nicht, dass ich davon Wüste. Urbackup würde den Weg nicht akzeptieren:
      /Media/9fff80bd-ff6d-4154-a516-1555762f14fa/BACKUP/urbackup

      Die Fehlermeldung Urbackup gab mir, als ich versuchte, den Pfad oben zu benutzen, war so etwas wie "Urbackup akzeptiert keine Symlikes". Ich habe Berechtigungen an 9fff80bd-ff6d-4154-a516-1555762f14fa, für den urbackup Benutzer, aber Urbackup verwarf alle Versuche mit einem Fehlercode wie deiner. (Nichts gefunden - Code 2, etc.)

      Also habe ich das Problem gelöst, indem ich einen Symlink in OMV einstelle.
      (Wie in der vorherigen Post gezeigt)
      Mit dem Symlink erscheint das Verzeichnis "BACKUP" im Stammverzeichnis.

      root @ raspberrypi: / # ls
      BACKUP boot dev export lib media opt root sbin sys usr
      Bin boot.bak etc home verloren + gefunden mnt proc laufen srv tmp var

      Aber symlink leitet BACKUP auf ->
      /media/9fff80bd-ff6d-4154-a516-1555762f14fa/BACKUP

      Der Pfad für Urbackup, auf der Registerkarte Einstellungen, ist jetzt;
      /BACKUP/urbackup

      Mit der Konfiguration in der vorherigen Post habe ich OMV und UrBackup in einer vollständigen Datei UND eine Image-Backup eines Windows 8 Client getestet, mit uefi boot. Es funktionierte ohne Fehler. (Windows Home Server 2011 weigert sich, diesen Client zu sichern.)

      Übrigens gibt es bei der Verwendung eines Symlinks nichts zu befürchten. Aber du solltest das Verzeichnis "BACKUP" verwenden, da der Name nicht mit anderen Verzeichnisnamen im Root in Konflikt steht
      __________________________________________

      In voller Offenlegung:
      Ich bin kein Experte in OMV oder Urbackup. Weiterhin könnte es eine weitergehende Lösung geben, die mir nicht bekannt ist. Allerdings habe die Symlink-Konfiguration, die ich dir gezeigt habe, für mich arbeitet und ich habe festgestellt, dass wenn etwas, das in Linux konfiguriert ist, dazu neigt, weiter zu arbeiten.
      Good backup takes the "drama" out of computing
      ____________________________________
      Primary: OMV 3.0.99, ThinkServer TS140, 12GB ECC, 32GB USB boot, 4TB+4TB zmirror, 3TB client backup.
      Backup: OMV 4.1.9, Acer RC-111, 4GB, 32GB USB boot, 3TB+3TB zmirror, 4TB Rsync'ed disk
      2nd Data Backup: OMV 3.0.99, R-PI 2B, 16GB boot, 4TB WD USB MyPassport - direct connect (no hub)
    • Ich bin seit ein paar Tagen weg. (Arbeit ...) Ich habe einen Symlink mit einem Plug-In erstellt. (Das Symlink Plug-In ist in OMV 3.x verfügbar)


      Um das Plug-In bei <OMV-extra's zu sehen:
      - Auf der linken Seite von OMV unter <System> klicken Sie auf <OMV-Extra's>.
      - Im rechten Fenster klicken Sie auf OMV-Extra's Stable und <edit>. Aktivieren und speichern.
      - Wiederholen Sie die oben für OMV-Extra's Testing.
      - Gehen Sie zu <System>, <Plugins> und Sie sollten <openmediavault-symlinks 3.1.3> sehen.
      - Installieren Sie dieses Plug-In und speichern Sie es.

      Von dort:
      Gib mir noch ein paar Tage und ich zeige dir mein Setup mit Screenshots aus dem Symlink Plug-In und UrBackup.
      Good backup takes the "drama" out of computing
      ____________________________________
      Primary: OMV 3.0.99, ThinkServer TS140, 12GB ECC, 32GB USB boot, 4TB+4TB zmirror, 3TB client backup.
      Backup: OMV 4.1.9, Acer RC-111, 4GB, 32GB USB boot, 3TB+3TB zmirror, 4TB Rsync'ed disk
      2nd Data Backup: OMV 3.0.99, R-PI 2B, 16GB boot, 4TB WD USB MyPassport - direct connect (no hub)
    • al_bepone wrote:

      irgendwie klappt mir das nicht :/ weklche befehle muss ich in der shell eingeben?

      Ein Symlink mit dem Plug-In einrichten:
      (Ich gehe davon aus, dass Sie das Symlink Plug-In wie oben beschrieben installiert haben.)

      Als ich UrBackup installierte, wurde ein Verzeichnis auf der Flash-Karte erstellt. (Siehe 19. März Post) Das Verschieben des Verzeichnisses auf die Festplatte war erforderlich.

      Wenn das Symlink-Plug-In installiert ist, sehen Sie das folgende, in der linken Hand, unter <Services>.

      siehe Anhang
      symlinkplugin.jpg

      ________________________________________________________

      Klicken Sie auf <Services>, <Symlinks>.

      Dann klicken Sie auf + ADD.

      Siehe Anhang:
      AddSymlink.jpg

      Verwenden Sie das Pop-Down (1) und finden Sie das Verzeichnis auf der Festplatte.
      (2) Verwenden Sie diesen Pop-Down, um das Verzeichnis BACKUP zu finden, das Sie verschoben haben. (Oder du kannst es eingeben und es wird erstellt.)
      (3) Aktiviere den Symlink
      (4) Speichern Sie es.


      ** Wenn Sie das BACKUP-Verzeichnis erstellt haben, indem Sie es eingeben, müssen Sie den Besitzer auf "urbackup" ändern. **


      _____________________________________________________

      Nachdem der Symlink gespeichert ist, schau dir das Stammverzeichnis an.
      Sie sollten folgendes sehen:

      login as: root
      root@openmediavault's password:

      Last login: Thu Mar 30 14:00:42 2017 from 192.168.1.100
      root@openmediavault:~# cd ..
      root@openmediavault:/# ls
      BACKUP boot dev export lib media opt root sbin sys usr
      bin boot.bak etc home lost+found mnt proc run srv tmp var
      root@openmediavault:/#

      Der Symlink macht es so aus, als ob "BACKUP" an der Wurzel des Boot-Mediums steht.

      ____________________________________________________

      Schließlich beachten Sie die UrBackup-Konfiguration.

      Siehe Anhang:
      UrBackup.jpg
      ___________________________________________________

      Vergessen Sie keine Berechtigungen. BACKUP/urbackup sollte im Besitz des Nutzers "urbackup"

      Um ACLs zu erstellen, ohne die Befehlszeile zu verwenden:
      Ich habe <Access Rights Management>, <Shared Folders> verwendet

      Zuerst <+ ADD>.
      <Gerät> Wählen Sie die Festplatte aus.
      <Pfad> Verwenden Sie das Pop-Down und finden Sie BACKUP
      <Name> BACKUP
      <SAVE>

      Legen Sie die ACL wie folgt fest:

      Siehe Anhang:
      ACL.JPG

      ______________________________________________________________________


      Wenn Sie nicht möchten, dass der Ordner BACKUP geteilt wird, können Sie ihn löschen.

      Achten Sie darauf, "freigegebenen Ordner" zu löschen.
      Der Ordner "BACKUP" bleibt, mit der ACL intakt.

      NICHT DELETE "shared folder + content" oder BACKUP und alles in ihm wird LOST.

      ______________________________________________________________________

      Mit dem April 19 Post und mit dem Symlink Plug-In wie oben beschrieben, sollten Sie in der Lage sein, UrBackup Server zu verwenden. :thumbup:

      Lass mich wissen, wie es geht
      Prost
      Images
      • symlinkplugin.jpg

        60.38 kB, 756×560, viewed 238 times
      • AddSymlink.jpg

        61.5 kB, 774×560, viewed 206 times
      • UrBackup.jpg

        58.63 kB, 772×595, viewed 225 times
      • ACL.jpg

        109.16 kB, 1,026×673, viewed 233 times
      Good backup takes the "drama" out of computing
      ____________________________________
      Primary: OMV 3.0.99, ThinkServer TS140, 12GB ECC, 32GB USB boot, 4TB+4TB zmirror, 3TB client backup.
      Backup: OMV 4.1.9, Acer RC-111, 4GB, 32GB USB boot, 3TB+3TB zmirror, 4TB Rsync'ed disk
      2nd Data Backup: OMV 3.0.99, R-PI 2B, 16GB boot, 4TB WD USB MyPassport - direct connect (no hub)
    • Hallo,
      bin mir nicht ganz sicher, ob das jetzt noch paßt, aber kannst du ja selbst entscheiden.
      Ich benutze UrBackup ohne Symlink plugin.
      Ich habe einfach einen "shared folder" über das GUI von OMV auf der Festplatte erzeugt. Über ACL haben User und Gruppe "urbackup" Rechte zum lesen und schreiben erhalten.
      Den Pfad zum "shared folder" dann in der GUI von Urbackup eingetragen und fertig.

      Wenn es hilft, kann ich gerne noch ein paar Bilder anhängen.
      Odroid HC2 - armbian - Seagate ST4000DM004 - OMV4.x
      Asrock Q1900DC-ITX - 16GB - 2x Seagate ST3000VN000 - Intenso SSD 120GB - OMV4.x
      :!: Backup - Solutions to common problems - OMV setup videos - OMV4 Documentation - user guide :!:
    • Vielleicht ist das noch hilfreich, falls das Problem ist den backup Ordner umzuziehen:


      10.8 Migrate non-btrfs backup storage


      aus dem UrBackup - Server Administration Manual

      urbackup.org/administration_manual.html#x1-9500010.8
      Odroid HC2 - armbian - Seagate ST4000DM004 - OMV4.x
      Asrock Q1900DC-ITX - 16GB - 2x Seagate ST3000VN000 - Intenso SSD 120GB - OMV4.x
      :!: Backup - Solutions to common problems - OMV setup videos - OMV4 Documentation - user guide :!: