Syncthing plugin - Adressierung auf Raid?

    • OMV 2.x
    • Syncthing plugin - Adressierung auf Raid?

      Hallo,

      eine vermutlich eher kleine Frage, die ich mangels Linux Kenntnissen aber nicht selbst lösen kann. ;(
      Ich habe OMV installiert, darauf aus den Extras Syncthing. Funktioniert auch alles Prima

      Im Rechner ist ein Raid eingerichtet erkennbar in der GUI als /dev/md0 (sdb und sdc als Platten)

      Nun möchte ich einen Ordner mit meinem Arbeitsplatz-PC synchronisieren, der eben nicht auf /home/nutzername abzielt sondern direkt das ganze Volume des Raids synchronisiert.

      Nun dachte ich, ich brauche bloss als Ordnerpfad in der Syncthing-GUI /dev/md0/ eintragen. Das erkennt er aber nicht.
      Auch die Eingabe des freigegebenen Ordners den ich erstellt habe erkennt er nicht.

      Was muss ich als Pfad eingeben, damit Syncthing das komplette Volume/Freigabe des Raids erkennt?
      Ich kenne nur die Windowswelt, da wäre es halt der Laufwerksbuchstabe/Pfadname

      Wie geht es hier?
    • Du musst einen Shared Folder anlegen der auf das Wurzelverzeichnis des Volumes zeigt. Bei Pfad dann eben '/' angeben anstelle von 'xyz/'.
      Absolutely no support through PM!

      I must not fear.
      Fear is the mind-killer.
      Fear is the little-death that brings total obliteration.
      I will face my fear.
      I will permit it to pass over me and through me.
      And when it has gone past I will turn the inner eye to see its path.
      Where the fear has gone there will be nothing.
      Only I will remain.

      Litany against fear by Bene Gesserit
    • Kann man das nicht besser lösen, bsp. mittels einer Combobox oder unter Zuhilfenahme des OMV.window.FolderBrowser Dialogs?
      Absolutely no support through PM!

      I must not fear.
      Fear is the mind-killer.
      Fear is the little-death that brings total obliteration.
      I will face my fear.
      I will permit it to pass over me and through me.
      And when it has gone past I will turn the inner eye to see its path.
      Where the fear has gone there will be nothing.
      Only I will remain.

      Litany against fear by Bene Gesserit
    • Wir kommen der Sache deutlich näher :)

      Ich habe unter dem Pfad /srv/.... Meinen Raid gefunden und dort per SSH/WinSCP einen Ordner angelegt.
      Dieser war dann auch prompt in der Freigabe der Windows-Netzwerkumgebung zu finden.
      Ich verstehe nicht wieso /srv/... es ist doch ein Device, müsste es dann nicht unter /dev/ adressierbar sein?

      Wenn ich nun aber versuche diesen Pfad (Der merkwürdig aussieht) als freigegebenen Ordner in Syncthing einzutragen, ernte ich leider erneut eine Fehlermeldung.


      Google wirft mir dazu nichts eindeutiges heraus, was ich deuten kann.
      Habt ihr eine Idee?
    • Nachtrag:

      Ich habe laut einer Anleitung eine leere Datei .stfolder in dem angegebenen Ordner angelegt.
      Nun zeigt mir Syncthing immerhin keine offensichtliche Fehlermeldung mehr an.

      Ich probiere nun mal aus, ob die Funktionalität gegeben ist.
      Das wäre klasse, denn dann muss ich die Daten nicht mehr per hand auf meine NAS werfen, sondern alles wird vollautomatisch dorthin kopiert mittels Syncthing :)