Rsync startet nicht als cronjob --- rsync-cronjobs don't start

    • OMV 1.0
    • Resolved
    • Rsync startet nicht als cronjob --- rsync-cronjobs don't start

      Hallo,

      ich habe versucht, rsync-Befehle entsprechend der Eingabemaske automatisch ausführen zulassen.

      Leider funktionieren die Befehle zwar nach dem manuellen Start ("Ausführen"), nicht aber als Cronjob.

      In var/lib/openmediavault/cron.d wurden die rsync-scripts abgelegt.
      In etc/cron.d wurde die Datei openmediavault-rsync angelegt, welche die rsync-scripts beinhaltet.

      Wenn ich eines diesert rsync-scripts händisch in ein crontab lade, funktioniert alles wie gewünscht.

      Eigentlich sollte dies jedoch über die Eingabemaske administrierbar sein.

      Es scheint, als würden diese Eingaben nicht komplett an Cron übergeben werden.

      Scheinbar bin nur ich von diesem Problem betroffen - welche Abhängigkeiten mögen hier hineinspielen?


      ******************
      Hi there,

      I have tried to automatically allow run rsync commands according to the input screen.

      Unfortunately, the commands will work only at clicking "Run", but not as a cronjob.

      In var/lib/openmediavault/cron.d the rsync-scripts were stored.
      The file openmediavault-rsync in etc/cron.d was created, which contains the rsync scripts.

      If I load these rsync-scripts manually in a crontab - everything works well.

      But this should, however, be administered via the input mask.

      It seems that these Inputs would not be fully passed to cron.

      Apparently I'm only affected by this problem - what dependencies may come into play here?
    • Re: Rsync startet nicht als cronjob

      Ja dann zeig dein rsync script mal her, dann können wir sehen woran es hapert.

      Gruß
      David
      "Well... lately this forum has become support for everything except omv" [...] "And is like someone is banning Google from their browsers"

      Only two things are infinite, the universe and human stupidity, and I'm not sure about the former.


      Upload Logfile via WebGUI/CLI
      #openmediavault on freenode IRC | German & English | GMT+1
      Absolutely no Support via PM!

      I host parts of the omv-extras.org Repository, the OpenMediaVault Live Demo and the pre-built PXE Images. If you want you can take part and help covering the costs by having a look at my profile page.
    • Re: Rsync startet nicht als cronjob

      Lassen sich die von OMV generierten Skripte manuell starten?
      Absolutely no support through PM!

      I must not fear.
      Fear is the mind-killer.
      Fear is the little-death that brings total obliteration.
      I will face my fear.
      I will permit it to pass over me and through me.
      And when it has gone past I will turn the inner eye to see its path.
      Where the fear has gone there will be nothing.
      Only I will remain.

      Litany against fear by Bene Gesserit
    • davidh2k wrote:

      Ja dann zeig dein rsync script mal her, dann können wir sehen woran es hapert.

      Hallo Allerseits,

      sorry für die urlaubsbedingte Sendepause. Hier ist eines der Scripts (sie funktionieren alle nur manuell).

      var/lib/openmediavault/cron.d/rsync-e0ec4e6f-fe63-4e4a-8b56-b94b4933af84:

      #!/bin/sh
      # This configuration file is auto-generated.
      # WARNING: Do not edit this file, your changes will be lost.
      . /usr/share/openmediavault/scripts/helper-functions
      cleanup() {
      omv_kill_children $$
      rm -f /var/run/rsync-e0ec4e6f-fe63-4e4a-8b56-b94b4933af84
      exit
      }
      [ -e /var/run/rsync-e0ec4e6f-fe63-4e4a-8b56-b94b4933af84 ] && exit 1
      if ! omv_is_mounted "/media/026bba37-ae21-4418-959f-fa32277ab24d" ; then
      echo "Destination storage device not mounted!"
      exit 1
      fi
      trap cleanup 0 1 2 5 15
      touch /var/run/rsync-e0ec4e6f-fe63-4e4a-8b56-b94b4933af84
      echo "Please wait, syncing <Benutzer@xxx.xxx.xxx.xxx::Verzeichnis> to </media/026bba37-ae21-4418-959f-fa32277ab24d/Verzeichnis/> ...\n"
      env RSYNC_PASSWORD="xxx" rsync --verbose --log-file="/var/log/rsync.log" --recursive --times --archive --delete --perms --acls --xattrs Benutzer@xxx.xxx.xxx.xxx::Verzeichnis '/media/026bba37-ae21-4418-959f-fa32277ab24d/Verzeichnis/' & wait $!



      Und hier der entsprechende Aufruf /etc/cron.d/openmediavault-rsync:

      SHELL=/bin/sh
      PATH=/usr/local/sbin:/usr/local/bin:/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin
      # m h dom mon dow user command
      40 12 * * * root /var/lib/openmediavault/cron.d/rsync-e0ec4e6f-fe63-4e4a-8b56-b94b4933af84 | mail -E -s "Rsync - Spiegelung Verzeichnis" -a "From: Cron Daemon <root>" root >/dev/null 2>&1


      votdev wrote:

      Lassen sich die von OMV generierten Skripte manuell starten?

      Ich kann die Skripte über die Befehlstaste "Ausführen" starten, das funktioniert problemlos.
      Die Scripts funktionieren wie gewünscht, wenn ich sie anstupse. Lediglich der Zeitautomatismus greift nicht.

      Besten Dank im Voraus, Christian

      The post was edited 7 times, last by chalotta ().

    • steht im rsync-Log irgendwas? /var/log/rsync.log

      Blöde Frage, aber der PC ist zu der Zeit ein, wenn der RSync-Job ausgeführt werden soll, ja? :/ Sonst funktionierts ja nicht ;)
      "Glowing days. Don't cry because they are over. Smile because they happened." - Confucius

      Server: 1x 32GB SSD (system) - 5x 2TB Data - 1x 2TB Snapraid-Parity - latest OMV 1.x
      No Support through PM
      Tutorials --- Howto install OMV-Extras --- Upgrade/Update-Problems --- If autoshutdown doesn' -work
    • Beschreib mal bitte reproduzierbar deine schritte, damit wir das an einem testsystem nachvollziehen koennen.

      Gruss
      David
      "Well... lately this forum has become support for everything except omv" [...] "And is like someone is banning Google from their browsers"

      Only two things are infinite, the universe and human stupidity, and I'm not sure about the former.


      Upload Logfile via WebGUI/CLI
      #openmediavault on freenode IRC | German & English | GMT+1
      Absolutely no Support via PM!

      I host parts of the omv-extras.org Repository, the OpenMediaVault Live Demo and the pre-built PXE Images. If you want you can take part and help covering the costs by having a look at my profile page.
    • davidh2k wrote:

      Beschreib mal bitte reproduzierbar deine schritte, damit wir das an einem testsystem nachvollziehen koennen.


      Ziel: von einem entfernten Linux-Server regelmäßig Backups zu ziehen.

      1.) ich lege über die OMV-GUI einen neuen rsync-job an:
      Typ: entfernt
      Modus: pull
      Quellserver: Benutzer@xxx.xxx.xxx.xxx::Verzeichnis
      Ziel-Freigabe: Verzeichnis [on ServerBackup, Verzeichnis/ ]
      Passwort: XXX
      Minute: 5
      Checkbox "jede Nte Minute" ist gesetzt
      Stunde/Tag/Wochentag/Monat: jeweils *
      Checkbox Nte Stunde/Nter Tag des Monats: jeweils nicht gesetzt
      Checkbox Rekursiv/Zeiten/Archiv/Löschen/Erhalten der Berechtigungen/Erhalte ACLs/Erhalte erweiterte Attribute/E-Mails senden: jeweils gesetzt
      Checkbox Komprimieren/Stil/teilweise übertragene Dateien behalten: jeweils nicht gesetzt
      keine extra Optionen

      2.) Ich speichere und führe einen Testlauf durch indem ich in der GUI auf "Ausführen" drücke.
      Es erscheint ein Fenster mit folgendem Inhalt:
      Please wait, syncing <Benutzer@xxx.xxx.xxx.xxx::Verzeichnis> to </media/026bba37-ae21-4418-959f-fa32277ab24d/Verzeichnis/> ...
      receiving incremental file list
      Unterverzeichnis/Datei.xxx
      ...
      sent 9136 bytes received 45431873 bytes 8262001.64 bytes/sec
      total size is 4193306184 speedup is 92.28

      3.) 5 Minuten später passiert aber nichts, das ist das Problem. Auch bei fixen Zeitpunkten (z.B. 12:40) wird keine Synchronisation durchgeführt.
      Keine Fehlermeldung, kein Log-Eintrag, die Sync startet einfach nicht.




      bakman wrote:

      This post might be helpful: Rsync from remote server
      thanks, but this post don't meet my problem

      The post was edited 5 times, last by chalotta ().

    • Du kannst ja mal einen anderen cron-job erstellen mit

      Source Code

      1. /usr/bin/logger "ausgefuehrt: $(/bin/date)"

      dann siehst du, mit

      Source Code

      1. tail -n 20 /var/log/syslog

      ob ein anderer cron-job (dieser) von OMV ausgeführt wird oder ob es an deinem speziellen Job liegt.
      "Glowing days. Don't cry because they are over. Smile because they happened." - Confucius

      Server: 1x 32GB SSD (system) - 5x 2TB Data - 1x 2TB Snapraid-Parity - latest OMV 1.x
      No Support through PM
      Tutorials --- Howto install OMV-Extras --- Upgrade/Update-Problems --- If autoshutdown doesn' -work
    • Ich habe das Problem nun gelöst, kann aber nicht exakt sagen wie.
      Jedenfalls habe ich die in etc/cron.d/openmediavault-rsync angelegten Einträge in ein Textfile kopiert, dort den Benutzer root entfernt, im CLI per crontab -e ein neues Crontab angelegt und die Aufträge hineinkopiert.

      Als Ergebnis funktionierten die Rsync-Aufträge plötzlich doppelt.

      Daher löschte ich im CLI die crontab und legte mittels crontab -e eine leere Crontab neu an. Seitdem funtioniert alles wie gewünscht, auch in der GUI neu angelegte Rsync-Aufträge funktionieren nun.

      Es scheint also einfach an einer fehlenden Crontab-Datei gelegen zu haben.

      _______________

      Problem solved. I had to create a new empty crontab in the CLI: crontab -e
    • Es ist jetzt zwar schon einige Zeit her das hier das Thema angegriffen wurde aber ich habe jetzt auch ein solches Problem und bin duch google hier gelandet.
      Vieleicht liest ja noch jemand mit und kann mir weiter helfen.

      Ich habe das Problem das ich Lokal auf einem Testaufbau den Rsync Cronjob nicht zum aufgeführt bekomme.
      Von Datenträger A zu Datenträger B.
      Alles ist wie hier im Thema eingangs beschrieben.

      Ich habe OMV auf einem RaspberryPi laufen und habe versucht mit Putty das Problem anzugehen und den hier vorgestellten Lösungsweg zu folgen. Nur leider komme ich mit der Komandozeile nicht zu den Dateien die hier genannt wurden.
    • Nabend, ich habe mich durch das Netz gewuselt und mit der Konsole befasst.
      Da konnte ich dann sehen das der Job alle 23Stunden und 5 Minuten läuft.
      Im OpenMediaVault Control Panel war da der "Schalter" bei Stunden aber ausgegraut.
      Dennoch stand in dem Kästchen davor eine 23 die in die Konfiguration mit übernommen wurde.

      Ich habe dann die 23 duch das * ersetzt.
      Das wurde dann so auch in die Konfiguration (was ich über die Konsole gesehen habe) übernommen.
      Jetzt lief der Job alle 5 Minuten auf dem Testsystem.

      Danke, das Thema hier hat mich irgendwie zur Problemlösung an der Stelle geführt.
    • tnt-nitro wrote:

      Im OpenMediaVault Control Panel war da der "Schalter" bei Stunden aber ausgegraut.
      Wenn der ausgegraut ist und z.B. "5" im Feld für Stunden eingegben ist, wird der Job immer um 5 Uhr ausgeführt.
      Wenn der Schalter aktiviert ist (grün), wird der Job alle 5 Stunden ausgeführt.
      Odroid HC2 - armbian - Seagate ST4000DM004 - OMV4.x
      Asrock Q1900DC-ITX - 16GB - 2x Seagate ST3000VN000 - Intenso SSD 120GB - OMV4.x
      :!: Backup - Solutions to common problems - OMV setup videos - OMV4 Documentation - user guide :!: