Deutscher Bereich

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Deutscher Bereich

      Hey zusammen.
      Erst mal vielen Dank hier, für den super support!!!
      Bin leider noch ein voller newbie was Linux / OMV und Co. angeht.
      Deswegen lese ich hier echt viele Beiträge, um so viel auf zu nehmen wie geht.

      Leider finde ich es durch die mehreren sprachen sehr unübersichtlich.
      Kann man nicht, bzw. macht es nicht Sinn, sich eine eigene "German" Group an zu legen hier im Forum?
      HP Microserver Gen8 G1610T - 4GB RAM - 3 x Seagate Barracuda 3TB - 1x 2TB Toshiba - 1x 2TB Seagate IronWolf - OMV 4.1.22-1
    • If there was a German forum, many readers would not check it and would lose a good source of info. Half of the mods would probably not check it much and you would lose support. Between translating web sites such as translate.google.com and Chrome translating the page, I don't really see an issue keeping everything together.

      We also discussed this when the forum software was switched to WBB and the decision was made to not make separate language forums.
      omv 4.1.22 arrakis | 64 bit | 4.15 proxmox kernel | omvextrasorg 4.1.15
      omv-extras.org plugins source code and issue tracker - github

      Please read this before posting a question and this and this for docker questions.
      Please don't PM for support... Too many PMs!
    • There are a lot of people in this forum that can speak German. Therefore, if you have a question feel free to put it in German. It is not unusual that somebody who can speak German will answer your doubts. However, it is easier to get infos in English, since the majority of the people here knows English.

      Es gibt viele Leute in diese Forum, die Deutsch sprechen können. Deswegen, wann du ne Frage hast, kannst du auch auf Deutsch Fragen und ganz wahrscheinlich wird jemmand in deine Muttersprache antworten. Trotzdem, es ist vielleicht einfacher Infos auf Englisch zu kriegen weil die meistens von die Leute hier Englisch können.
      Custom mini-ITX build
      Coolcube Mini, Intel Desktop Board DQ77KB, Intel Core i3-3220, 8 GB DDR3 Ram, 30 GB Sandisk SSDnow 200 (OS), 1 TB Samsung M8 HN-M101MBB

      Dell Optiplex 960 sff (deprecated) - link


      Dell Optiplex FX160 (repurposed) - link

      "If you can't find it in Google, it simply doesn't exist!" - The Internetz

    • Hallo @doctar,

      das wir uns ausdruecklich gegen ein dediziertes deutsches Unterforum entschieden haben, hat die Aaron ja schon geschrieben.

      Was ich aber auch noch dazu sagen moechte ist, dass es hier sogar schon ein Paar User gab die mich angefeindet haben, weil ich einem User auf deutsch half und "der rest der User damit ja nix anfangen kann"

      Es hat beides seine Vor und Nachteile. Wir haben uns bewusst dafuer entschieden es in einem Forum zu halten und ich werde jedem der es noetig hat auch in meiner Muttersprache helfen.

      So ist eben auch dieser Post auf Deutsch. ;)

      Gruss
      David
      "Well... lately this forum has become support for everything except omv" [...] "And is like someone is banning Google from their browsers"

      Only two things are infinite, the universe and human stupidity, and I'm not sure about the former.


      Upload Logfile via WebGUI/CLI
      #openmediavault on freenode IRC | German & English | GMT+1
      Absolutely no Support via PM!

      I host parts of the omv-extras.org Repository, the OpenMediaVault Live Demo and the pre-built PXE Images. If you want you can take part and help covering the costs by having a look at my profile page.
    • Hallo zusammen,

      ich überlege gerade ob es einen Sinn machen würde OMV Forum nur für Deutschsprachige zu erstellen.
      Mein Englisch ist schwach und ich denke, dass genug Interessenten in deutscher Sprache folgen würden.
      BtW - Autor von OMV ist ein deutscher warum hier Englisch gesprochen wird ist mir ein Rätsel, tut sich der Author seiner Ursprung Schemen? (schämt sich der Autor seines Ursprungs? - für linguistische Perfektionisten) ;)

      The post was edited 1 time, last by Aux ().

    • Viele der Nutzer von OMV und auch von diesem Forum kommen aus dem Ausland (aus deutscher Sicht gesehen ;) ). Ich denke da macht es Sinn, eine Sprache zu benutzen, die möglichst viele sprechen/schreiben und die auch noch gut von google-translate unterstützt wird.

      Es hat jeder die Möglichkeit, in der Sprache zu schreiben, die er bevorzugt. Es ist aber nunmal so, dass man auf englische Beiträge ehr eine hilfreiche Antwort bekommt, weil einfach aufgrund der größeren Anzahl von Lesern die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass jemand den richtigen Hinweis geben kann.

      Falls du ein deutschsprachiges Forum zu OMV bevorzugst, kannst du mal bei technikaffe.de vorbeischauen.
      Odroid HC2 - armbian - Seagate ST4000DM004 - OMV4.x
      Asrock Q1900DC-ITX - 16GB - 2x Seagate ST3000VN000 - Intenso SSD 120GB - OMV4.x
      :!: Backup - Solutions to common problems - OMV setup videos - OMV4 Documentation - user guide :!:
    • Slightly off-topic: Ich finde es schon durchaus interessant zu sehen, dass gerade wenn es um Datensicherung/ Datenspeicherung geht Deutsche sehr aktive sind.

      OpenMediaVault ist eines der Beispiele, aber auch die meiner Meinung nach zwei besten Backup-Werkzeuge (zumindest für den privaten Gebrauch) sind entweder von Deutschen gegründet und/oder maßgeblich entwickelt worden (restic und BorgBackup). Zudem gibts dann noch so Projekte wie Cryptomator, deren Hauptentwickler auch Deutsche sind (wie man auch schön and der Webseiten auf Englisch und Deutsch erkennen kann).

      Manchmal wunderst mich schon, da ich nicht denke, dass Deutschland was Softwareentwicklung angeht allen anderen soweit voraus ist - ganz und gar nicht. Ich glaub da spielt eine gewisse Interessenlage eine durchaus grösser Rolle.

      Zum Thema: Foren auf Englisch machen meiner Meinung nach keinen Sinn ... meine Meinung, nicht dass da irgendjemand was drauf geben sollte. ;)

      The post was edited 1 time, last by dkxls ().

    • Das ist schon eine etwas seltsam anmutende Diskussion. Ich bin vor ein paar Jahrzehnten ausgewandert. Für mich ist es verwunderlich wie extrem bemüht man ist, alles in Englisch zu schreiben, so etwas gibt es nur in Deutschland. Traurig zu beobachten ist, dass viele Softwareentwickler nicht mehr in der eigenen Sprache publizieren. Ich denke, es hätte sehr wohl Sinn gemacht, Foren in mehreren Sprachen zuzulassen. Irgendwann werde ich die deutsche Sprache verlernt haben.

      Das Argument, nutze "Google Translate", geht auch umgekehrt. Wenn ein Leser der deutschen Sprache nicht mächtig ist, kann er jeden Beitrag auch online in eine andere Sprache übersetzen lassen.

      Leider wird hierzu immer nur die "Datenkrake Google" vorgeschlagen. Es gibt doch längst qualitativ bessere Assistenten zur Übersetzung und mit weit akzeptabler Privacy Policy wie zum Beispiel deepl.com.
      OMV 4.1.3 - ASRock J5005-ITX - 2 x Crucial 4GB DDR4 - SSD Samsung 840 Pro 128GB - 2 x WD Red 4TB
    • Cranberg wrote:

      es hätte sehr wohl Sinn gemacht, Foren in mehreren Sprachen zuzulassen
      Deutsch ist hier "zugelassen", es ist Deine freie Entscheidung, Dich sowohl qualitativ als auch quantitativ einzuschränken (hinsichtlich der Antworten, die kommen werden -- das ist halt nunmal eine internationale Community und es ist absurd, die Mehrzahl der Anwender durch die Sprachwahl auszugrenzen, zumal im Bereich IT, wo die Lingua Franca Englisch ist, ob einem das nun gefällt oder nicht).

      Dito steht es jedem frei, bspw. das Technikaffe.de-Forum zu nutzen, was mit denselben qualitativen und quantitativen Einschränkungen einhergeht.

      Sprach- und Heimatpflege in allen Ehren. Aber doch nicht in einem internationalen Technik-Forum.
    • Cranberg wrote:

      Für mich ist es verwunderlich wie extrem bemüht man ist, alles in Englisch zu schreiben, so etwas gibt es nur in Deutschland.
      Das ist schon recht anmutenden zu denken, dass es so etwas nur in Deutschland gäbe. Wenn hier jeder in seiner Muttersprache schreiben würde kämen wir keinen Schritt weiter, es sind ja nicht nur Deutsche hier die nicht in ihrer Muttersprache schreiben - eher im Gegenteil, die einzigen die hier in aller Regelmäßigkeit nicht-Englische Diskussionen starten sind Deutsche (oder deutschsprachige).

      Wenn hier einer auf Finnisch anfangen würde, dann wäre es auch mit Google translate vorbei. Und wenn Linus damals seine berühmte erste Nachricht auf Finnisch geschrieben hätte, würden wir hier solche Gespräche erst gar nicht führen (ok, Linus’ Muttersprache ist glaube ich Schwedisch, da hätten die meisten aber auch nichts mit anfangen können, und Google gabs damals auch noch nicht).
    • Kein Zweifel, Englisch ist die in der Informatik am meisten verbreitete Sprache. Für mich ist dieses Forum nicht "International" sondern "Englischsprachig" dominiert. Darum geht es jedoch gar nicht. Denken Sie einfach einmal einen Schritt weiter und betrachten die Sache aus größerer Distanz und überlegen, was die Konsequenzen sind.

      Ein Denkanstoß:
      Die ganz grundsätzliche Frage, die dahinter steht ist die, muss sich der Nutzer von Technik, hier Software, an die Technik anpassen oder die Technik an den Nutzer!

      Die unreflektierte Berufung auf "Sachzwänge" sind meist eine faule Ausrede. Alternativlos ist gar nichts. Sonst droht Technik immer mehr zu einem Diktat zu werden. Deshalb sollten Dokumentation, Forum, Benutzeroberflächen etc. sich immer an den Benutzern orientieren.

      Meine Kritik hat nichts mit Sprach- und Heimatpflege zu tun. Automatisierte Übersetzungen, die diejenigen benutzen, die der englischen Sprache nicht hundertprozentig mächtig sind, führen nicht selten in die Irre. Es erscheint mir eine ideologische Entscheidung zu sein, die dazu geführt hat, dass es noch ein Forum gibt, das sich mit der gleichen Software befasst. Besser wäre gewesen, durch eine liberalere Handhabung die Kompetenz auf einer Website zu bündeln, statt zu spalten.

      Gerade hochbegabte Informatiker sind oft starrsinnig und selbstherrlich und degenerieren leicht zum "homo technicus", deshalb darf die Gesellschaft diesen Leuten nicht die Ausgestaltung der digitalen Zukunft alleine überlassen.

      Wie ich im Forum gelesen habe, gibt es auch für andere Sprachen Anfragen, wollen Sie diese wirklich am liebsten alle wegschicken?
      OMV 4.1.3 - ASRock J5005-ITX - 2 x Crucial 4GB DDR4 - SSD Samsung 840 Pro 128GB - 2 x WD Red 4TB
    • Cranberg wrote:

      Die ganz grundsätzliche Frage, die dahinter steht ist die, muss sich der Nutzer von Technik, hier Software, an die Technik anpassen oder die Technik an den Nutzer!
      Wow, nach dem bizarren 'tut sich der Author seiner Ursprung Schemen?' (auf deutsch hieße das übrigens 'schämt sich der Autor seines Ursprungs?') nun sowas.

      Nochmal: Die Entscheidung, hier keine Subforen auf Deutsch, Chinesisch oder Suaheli zu etablieren, war eine bewußte. Und es geht darum, dass nicht in vielen kleinen Micro-Communities ein paar Leute vor sich hin blödeln sondern dass das geballte Wissen der Community allen zur Verfügung steht.

      Wo solch künstliche Fragmentierung hinführt, siehst Du hier ganz gut: technikaffe.de/forum/index.php…n/&postID=17029#post17029 -- während in der kleinen deutschsprachigen Enklave am Problem vorbei diskutiert wird bis zum Erbrechen, ist das Problem im englischsprachigen Hauptforum sowohl wohlbekannt (ZFS-Signatur am Ende der Platte) als auch in Zukunft behoben: Issues with WD 8TB Red HD

      Nochmal: Du kannst hier in egal welcher Sprache auch immer posten. Wenn Du Dich der "natürlichen Sprache" einer internationalen Community verweigerst (Englisch), dann mußt Du halt mit den Konsequenzen leben: Und die lauten: qualitative und quantitative Einschränkungen, was Art und Anzahl der Antworten angeht. Ist halt so, dass der Großteil der Leute, die deutsch als Muttersprache sprechen, hinreichend gut in Englisch ist. Mit anderen Sprachen sieht das anders aus: es gibt großartige muttersprachliche Communities in spanisch, russisch oder chinesisch (bzw. überall dort, wo Englisch nicht so verbreitet ist)
    • Addendum: @Cranberg zeigt gleich selbst auf, wie wunderbar blöde diese Deutschtümelei ist. Erst mal die Frage auf deutsch stellen, dann mit der Antwort unzufrieden seiend, das Ganze nochmal auf Englisch wiederholen. Hätte ich gewußt, dass die Frage auf englisch kommt, hätte ich nur die beantwortet (hilft potentiell viel mehr OMV-Interessierten). So gibt's eben überhaupt keine Antworten mehr :)