FTP einrichten mit lese und schreibrechten auf das root Verzeichnis des Laufwerks

    • OMV 4.x

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • FTP einrichten mit lese und schreibrechten auf das root Verzeichnis des Laufwerks

      Hallo. Ich benutze seit einiger Zeit OMV und alles läuft sehr stabil. Sowohl mein kleiner Netzwerkspeicher als auch mein FTP Server auf dem meine IP Kamera fleißig die Bilder ablegt.
      Jetzt würde ich gerne die Daten meines Solar Datenloggers auch auf dem FTP Server ablegen. Leider kann ich in der FTP Config meines Solar Datenloggers kein Unterverzeichnis angeben.
      Das kann meine IP Kamera deshalb funktioniert das auch ohne Probleme.

      Jetzt zu meiner Frage: Wie muss ich OMV einrichten damit ich per FTP direkt auf das Root Verzeichnis schreiben/lesen kann.
      Egal wie ich es anstelle wird immer ein Unterverzeichnis angelegt auf das ich problemlos schreiben und lesen kann. Wie oben beschrieben nützt das aber nichts da der Datenlogger das nicht unterstützt.
      Vielleicht kann mir jemand helfen.
    • In OMV kann man aus Sicherheitsgründen dass root Dateisystem nicht für Shared Folders verwenden. Es gibt aber glaube ich ein Plugin um das dennoch zu tun. Ansonsten musst du die Datenbank händisch anpassen.
      Absolutely no support through PM!

      I must not fear.
      Fear is the mind-killer.
      Fear is the little-death that brings total obliteration.
      I will face my fear.
      I will permit it to pass over me and through me.
      And when it has gone past I will turn the inner eye to see its path.
      Where the fear has gone there will be nothing.
      Only I will remain.

      Litany against fear by Bene Gesserit
    • Diese Kombination, nur unsicher konfigurierbares iot Equipment und freier root share ist die größte Einladung, die man aussprechen kann. Das bitte unbedingt (!) nur dann machen, wenn das Netzwerk vollkommen autark ohne Internetzugang ist. Alles andere stufe ich als Gefährdung der Öffentlichkeit ein.
      Unter der Annahme, dass alles gekapselt ist, würde ich unter einer Subdomain einen Container laufen lassen, der root freigibt, statt das bei openmediavault zu tun. Man kann ftp auch sicher so konfigurieren, dass es userspeziefische Verzeichnisse gibt, die als root freigegebwn werden. Ich habe das auf Nutzerseite schon gesehen, habe aber selbst zu lange nicht mehr richtig mit ftp gearbeitet um die config da noch zu kennen.