BananaPi zickt beim omv-setup

  • hallo Leute!


    Ich bin generell Linux-Neuling, habe die Tage aber echt viel gelernt. Umsonst war die Bastelei also nicht. *g*
    Hab mir einen BananaPi M1 geholt, und wollte einen NAS-artigen Kollegen basteln.
    Mit einer 16GB Transcend-Karte soll er eine 1,5TB-USB-Platte (ext4 mit eigener Stromversorgung) von Toshiba managen.


    Am liebsten wäre mir ja einfach das OMV-image komplett zu nehmen, aber das hakelt schon beim apt-get update, da irgendwas fehlerhaft sei (s.u.).
    Gerne frage ich aber hier nochmal die Profis, denn ich glaube langsam, ich hab eine Montags-Banane. (Mit seafile und owncloud hatte ich auch kein Glück.)


    Leider kriege ich weder mit dem image noch durch apt-get install auf Debian ein omv zum laufen.
    Einiges aus dem wiki habe ich schon versucht, aber ohne Erfolg. Ergebnis ist entweder dieses:
    (bei apt-get update im omv 2.2 image):


    oder aber, wenn ich die howtos von davidh2k oder Solo0815 nehme und omv auf ein frisches Debian setze und die Schritte befolge,
    komme ich fast durch, aber bei omv-initsystem meint er, dass "omv unbekannt" ist.
    (Den genauen Wortlaut kann ich nachliefern, hab ich grad nicht parat)


    Ohne Erfolg versucht habe ich darüber hinaus die sourceforge-downloads für den RPi und den Cubie. Damit bootet er gar nicht erst.


    Sieht hier jemand, was eindeutig zu tun ist? Oder braucht es noch Infos?


    Viele Grüße!

  • ich danke euch!


    Dass das mit "Jessie" nicht funktioniert, war schonmal ein guter Hinweis. Ich hatte natürlich nach der neuesten Version gekuckt, und die
    tutorials sind ja auch schon ein paar Tage alt.


    Jetzt habe ich mir ein 7.9 geladen:

    Code
    1 root@bananapi ~ # cat /etc/issue :(
    Debian GNU/Linux 7 \n \l
    root@bananapi ~ # cat /proc/version
    Linux version 3.4.104-bananian (root@bananapi) (gcc version 4.6.3 (Debian 4.6.3-14) ) #1 SMP PREEMPT Mon Apr 6 18:25:40 UTC 2015


    Von der aus starte ich dann ganz frisch mit:
    # echo "deb http://packages.openmediavault.org/public stoneburner main" > /etc/apt/sources.list.d/openmediavault.list


    Danach apt-get update, und es erscheint ein GPG-Error. Wolf, dein posting geht zwar darauf ein, aber nach der angegebenen Fehlerbehebung
    # gpg --recv-keys <hier der key> && gpg --export <hier der key> |apt-key add - (muss zweimal ausführen!)
    # wget http://omv-extras.org/openmedi…vextrasorg_latest_all.deb
    # dpkg -i openmediavault-omvextrasorg_latest_all.deb
    # apt-get update && apt-get upgrade


    kriege ich das:


    Wahrscheinlich sind weitere Schritte eh unnötig, aber wenn ich das ignoriere und mit dem openmediavault-keyring postfix weitermache,
    gelange ich zu dieser Meldung:

    Code
    1 root@bananapi ~ # apt-get install openmediavault-keyring postfix :(
    Reading package lists... Done
    Building dependency tree
    Reading state information... Done
    You might want to run 'apt-get -f install' to correct these:
    The following packages have unmet dependencies:
    openmediavault-omvextrasorg : Depends: openmediavault (>= 2.1.11) but it is not going to be installed
    postfix : Depends: ssl-cert but it is not going to be installed
    E: Unmet dependencies. Try 'apt-get -f install' with no packages (or specify a solution).
    apt-get install openmediavault-keyring postfix 9.38s user 0.94s system 64% cpu 15.995 total


    ich könnte danach weitermachen bis zum omv-initsystem,
    aber ab dann ist die Banane per SSL nicht mehr zu sprechen. Auch nach reboot nicht. Ich muss gänzlich neu aufsetzen.


    Kann ich bezüglich der dependencies was unternehmen?

  • Hi olli
    ich weiß nicht von wo du das img her hast?
    Du kannst das img unter:
    Bananian : https://www.bananian.org/hardwarehttps://www.bananian.org/download
    Armbian : http://www.armbian.com/banana-pi/ diese Images sind für M1/Pi/Pro kann man aussuchen welches Kernel du willst.
    Bei Armbian must du beim ersten Start etwas warten (ingor's firststart)
    die laufen bei mir ohne Probleme
    Aber wenn es zwickt: apt-get -f install

  • es läuft !!!


    Das Armbian aus deinem link war die Lösung.
    Es stolperte zwar etwas über einen invalid signature Fehler, aber mit

    Code
    sudo apt-key adv --keyserver keyserver.ubuntu.com --recv-keys ->XXXXXFehlercodeXXXXX<-


    hab ichs hinbekommen.


    Es war also nur eine Suche nach der passenden Distribution. ;)


    1000 Dank !! :thumbsup:


  • Disable repository BTSync.

    I know that the world does not expect the us to many. It is sufficient that you answer yourself a very important question: what I like to do in life, and then start to do it.


    HP N36L Microserver 60GB SSD + 2x 250GB HDD + 2x 1TB omv 3.0.X 64 bit - 3.16 backport kernel
    Banana Pi + 16GB SD + 500GB - test platform omv 3.0.X - ARM - 3.4.104 kernel
    Banana PRO + 8GB SD + 320GB - test platform omv 30..X - ARM - 3.4.104 kernel
    SimpleNAS project - OpenMediaVault and Case for Banana Pi/PRO/M1/M1+/M3, LM Guitar

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!