Laufwerks auswahl

  • ich habe das omv4 hinterher installiert als ich debian schon drauf hatte, von der sind die Platten schon gemountet in der fstab

  • Das habe ich auch probiert, aber es kam dann auch ne Fehlermeldung bezüglich der Fstab


    OMV 4, Os:, Debian stretch

  • Wo raus nehmen aus der Fstab? Natürlich sind sie noch gemountet, mit ovm lassen sie sich nicht aushängen, dann kommt Fehler Meldung


    Os:, Debian stretch

  • Genau und das ist dass Problem, wenn die Platten schon vorher auf einen Ordner gemountet sind, bevor OMV überhaupt installiert ist, bringt er die Fehlermeldung, wenn man die Platten aushängen möchte per OMV.


    Weil OMV hat den mount Punkt /srv/dev


    Sollten die Platten vor der Installation von OMV in z.b /mnt/ oder /media/ gemountet sein, und man versucht sie dann per OMV auszuhängen, kommt es dies bezüglich zu einer Fehlermeldung.


    Os:, Debian stretch

  • Wenn man OMV nachträglich installiert, ist das natürlich ärgerlich, den man man denkt dass man damit sein Nas verwalten kann ohne Probleme.


    Und dann scheitert es schon an der Freigabe von Ordner, weil man das Laufwerk nicht auswählen, naja....


    Os:, Debian stretch

  • Das habe ich auch gemerkt, schade eigentlich, vllt kann man das noch anderst irgendwie umsetzen bis zur Final von OMV 4


    Os:, Debian stretch

  • Das habe ich auch gemerkt, schade eigentlich, vllt kann man das noch anderst irgendwie umsetzen bis zur Final von OMV 4


    Os:, Debian stretch

    Nein, wird es nie. Der Workflow ist eben so konzipiert. Wer ein bestehendes System administrieren will muss Webmin verwenden. Da ist das Konzept von Anfang an so angedacht was Du suchst.

  • Würde gerne da weiterhelfen, leider bin ich nicht so Code erfahren bzw gar nicht trotzdem thx


    Os:, Debian stretch

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!