Raid 5 ext4 größer als 16 TB

  • Re,

    Auf was basieren eigentlich diese Anekdoten?

    Auf eigenen Messungen mit HW-RAID-Controllern und MDRAID, allerdings schon ein paar Jahre alt (damals mit EXT3 und versch. "stride" und "strip-width" Kombinationen, getestet mit iozone)


    ... also zumindest was EXT & XFS angeht, können diese stripe und sw/su Angaben schon ordentlich die Performance beeinflussen - natürlich darf man bei korrekten Werten keine Wunder erwarten (die zünden keinen Turbo), aber Einbußen bei "Fehlkonfig" sind deutlich messbar.


    und dann allen Ernstes auch noch LVM reinzumischen, was ja auch viele gerne tun

    Der Ansatz, auf einem MDRAID (oder HW-RAID) ein LVM einzusetzen kam damals von O+P Insights (sofern ich mich recht erinnere). Er hatte DAMALS durchaus technische Relevanz (da gab es noch kein ZFS/BTRFS für Linux) - heute ist das obsolet.


    das ist doch alles nur ein Witz?

    Bei dem Artikel ... ja, beim schnellen Überfliegen stellten sich mir auch die Nackenhaare auf ... man darf halt nicht Alles glauben :D


    Sc0rp

  • Hallo Schnuffer,


    du kanst dir auch mal den folgenden OMV thread anschauen.


    Ich hatte das gleiche Problem (RAID5 mit 4x4TB erweitert auf 6x4TB was >16TB wurde).


    Ich konnte damals das bestehende ext4 auf 64-bit umstellen (ohne Datenverlust, aber keine Garantie!!!) und die neuen HDDs in den RAID einfügen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!