debian 9.9 - keine console nach boot vorhanden

  • Hallo,


    nachdem ich lange kein reboot gemacht hatte, und dieser mal wieder fällig war, bootete das debian 9.9 nicht mehr in die shell.
    Ich habe keinen Anhaltspunkt an was es liegen kann, folgendes kann ich nur sagen:


    Generell komme ich auf das root-Verzeichnis (Konsole) nur noch via Rescue Modus oder Grub Bash (init=/bin/bash)
    1. Es wird kein SWAP Partition gefunden. Das Anlegen einer neuer SWAP Partition mittels gparted funktioniert. Anschließend in die /etc/fstab und resume die neue UUID eintragen geht auch. Den Kernel mittels update-initframtools aktalisieren schlägt fehl. SWAP Partition in die /etc/fstab auskommentieren, ist der Fehler halt weg.
    2. Verschiedene Dienste können nicht gestartet werden
    failed to start ... rpcbind, lvm, nfs-kernel
    3. In der Rescue Shell keine Updates möglich
    "temporärer fehler bei der namensauflösung"


    sources.list mit IP-Adressen ausgetauscht, updates teilweise funktionall, aber Kernel kann nicht geupdatt werden




    Installierte Kernel


    4.19.0.0 bpo 5


    4.19.0.0 bpo 4



    Keiner funktioniert.


    Letzte Anzeige vor der blinkende _ (underscore) kommt, ist starting getty tty0



    Hat jemand eine Idee, wo ich noch schauen kann?



    EDIT: Mir ist noch eingefallen, dass es von der OMV GUI in vergangener Zeit ein Grub Update gab!



    gruß


    steffen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!