NFS & SMB Freigabe - komplettes Laufwerk

  • Hallo
    Ich habe versucht eine vorhandene SSD mit 120GB, die zur Hälfte mit verschiedenen Verzeichnissen gefüllt ist, mit Label Safe und mit ext4 formatiert, in OMV einzubinden. die Freigabe gibt es als NFS und SMB/CIFS.
    Die NFS Freigabe habe ich in der fstab gemountet, ist auch zu sehen. Über Samba konnte ich direkt über den Dateimanager Caja von LinuxMint Mate per GVFS zugreifen.


    Nur leider ist die Freigabe leer.


    Keine Dateien, keine Verzeichnisse ..nichts. Nicht über fstab, nicht über GVFS.
    Ich habe dann die Festplatte ausgebaut, an meinen Mate PC angeschlossen,einen Ordner erstellt mit Namen 0Safe und den Inhalt von Safe dort hineingeschoben.


    Und jetzt hat die Freigabe funktioniert.


    Ist das so gewollt?

  • Ich habe dann die Festplatte ausgebaut, an meinen Mate PC angeschlossen,einen Ordner erstellt mit Namen 0Safe und den Inhalt von Safe dort hineingeschoben.

    Habe ich das richtig verstanden, erst hast du das Root-Verzeichnis als Share freigegeben und dann keine Dateien im Share gesehen? Anschließend im Root-Verzeichnis den Ordner "0Safe" angelegt und diesen dann freigegeben? Dann siehst du den Inhalt.


    Ist das so gewollt?


    Es gab mal hier irgendwo die Empfehlung, Freigaben nur auf Unterverzeichnisse und nicht auf das Wurzelverzeichnis einzurichten. Begründet wurde das nur sehr allgemein, dass es Probleme machen könnte, ohne genauer darauf einzugehen.


    Bisher dachte ich immer, es sei tatsächlich nur eine Empfehlung, aber kein Muss.

    OMV 3.0.99 (Gray style)
    ASRock Rack C2550D4I C0-stepping - 16GB ECC - 6x WD RED 3TB (ZFS 2x3 Striped RaidZ1)- Fractal Design Node 304

  • Quote from Cabrio_leo

    Habe ich das richtig verstanden, erst hast du das Root-Verzeichnis als Share freigegeben und dann keine Dateien im Share gesehen? Anschließend im Root-Verzeichnis den Ordner "0Safe" angelegt und diesen dann freigegeben? Dann siehst du den Inhalt.

    Genau so war es.
    Ich meine auch das ich vor einiger Zeit noch komplette Festplatten freigeben konnte. War noch mit OMV 3. Hätte es halt gerne mal gewusst warum das jetzt nicht mehr geht.
    Oder ob ich was falsch mache. Aber was kann man da schon falsch machen ?!


    Möglicherweise meldet sich da noch jemand und sagt was dazu.


    PS.
    Da fällt mir ein das beim Verschieben in den Order 0Safe der Dateimanager gemault hat und zwei Verzeichnisse nicht verschieben konnte. Komischerweise gehörten die dem Benutzer root.
    Ich hab die Rechte der Verzeichnisse dann geändert und konnte dann die dann auch noch verschieben.


    Vielleicht war das der Fehler.

  • Hat etwas gedauert, bin jetzt nach einer Neuinstallation der Sache auf den Grund gegangen und habe die Lösung gefunden.


    Wenn ein vorhandenes Laufwerk freigegeben werden soll, hat diese natürlich einen Namen oder auch Label genannt. Die Freigabe muss exakt (Groß + Kleinschreibung beachten) den gleichen Namen haben wie das einzubindende Laufwerk. Wenn man einen anderen Namen nimmt wird ein Ordner erstellt mit eben diesem anderen Namen. Dieser Ordner ist dann natürlich leer.


    Wenn alles richtig gemacht wurde ist der relative Pfad dann als einfacher Slash / zu sehen, so wie das bei Linux sein soll.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!