OMV 5 + Docker + TVHeadend

  • Hi,


    ich habe OMV5 mit Docker am laufen.

    Bis auf TVHeadend funktioniert alles wunderbar.

    Problem 1:

    Aufnahmen waren im Schnitt nur ca 15-20 min lang, nachdem ich den Hacken bei: "Benutze EPG Laufend Status:" entfert hatte waren die Aufnahmen länger.


    Problem 2:

    Nach beenden der Aufnahme hat sich TVHeadend aufgehängt, log:


    2020-07-27 04:44:31.094 [ NOTICE] mpegts: mux 426MHz in DVB-C Netzwerk old params DVB-C freq 426000000 sym 6900000 mod QAM/64 fec NONE ds 0 plp -1 (00020040)

    2020-07-27 04:44:31.094 [ NOTICE] mpegts: mux 426MHz in DVB-C Netzwerk new params DVB-C freq 426000000 sym 6900000 mod QAM/256 fec 3/5 ds 0 plp -1 (00020040)

    2020-07-27 04:45:00.002 [ INFO] dvr: /recordings/Weltspiegel - - Auslandskorrespondenten berichten-1.ts from adapter: "Silicon Labs Si2168 #0 : DVB-C #0", network: "DVB-C Netzwerk", mux: "370MHz", provider: "ARD", service: "Das Erste"

    2020-07-27 04:45:00.002 [ INFO] dvr: # type lang resolution aspect ratio sample rate channels

    2020-07-27 04:45:00.002 [ INFO] dvr: 1 MPEG2VIDEO ? ?

    2020-07-27 04:45:00.002 [ INFO] dvr: 2 MPEG2AUDIO ger 96000 ?

    2020-07-27 04:45:00.002 [ INFO] dvr: 3 MPEG2AUDIO mis 96000 ?

    2020-07-27 04:45:00.002 [ INFO] dvr: 4 TELETEXT

    2020-07-27 04:45:00.002 [ INFO] dvr: 5 AC3 ger 96000 ?

    2020-07-27 04:45:00.002 [ INFO] dvr: 6 DVBSUB ger

    2020-07-27 05:40:25.779 [WARNING] TS: DVB-C Netzwerk/370MHz/Das Erste: MPEG2VIDEO @ #101 Continuity counter error (total 1)

    2020-07-27 05:40:25.779 [WARNING] TS: DVB-C Netzwerk/370MHz/Das Erste: MPEG2AUDIO @ #102 Continuity counter error (total 1)

    2020-07-27 05:50:17.984 [WARNING] mpegts: too much queued table input data (over 2MB) for Silicon Labs Si2168 #0 : DVB-C #0, discarding new

    2020-07-27 05:50:27.989 [WARNING] mpegts: too much queued table input data (over 2MB) for Silicon Labs Si2168 #0 : DVB-C #0, discarding new

    2020-07-27 05:50:37.996 [WARNING] mpegts: too much queued table input data (over 2MB) for Silicon Labs Si2168 #0 : DVB-C #0, discarding new

    2020-07-27 05:50:48.001 [WARNING] mpegts: too much queued table input data (over 2MB) for Silicon Labs Si2168 #0 : DVB-C #0, discarding new

    2020-07-27 05:50:58.003 [WARNING] mpegts: too much queued table input data (over 2MB) for Silicon Labs Si2168 #0 : DVB-C #0, discarding new

    2020-07-27 05:51:08.015 [WARNING] mpegts: too much queued table input data (over 2MB) for Silicon Labs Si2168 #0 : DVB-C #0, discarding new


    Das geht so lange, bis ich den Container abschieße..


    Früher hatte ich TVHeadend per apt instaliert, da lief alles ohne Murren und meckern....


    Jemand eine Idee?

    Falls noch was gebraucht wird, einfach Melden :)


    Grüße

    Sepp

  • Guten Morgen wurzensepp


    ich kann Dir leider nicht bei Deinem Problem helfen, aber Du mir vielleicht bei meinem ;) Ich versuche ebenfalls gerade TVHeadend bei mir in OMV5 Docker/Portainer zum laufen zu bekommen.


    ich habe folgendes script über "add stack" im copmoser eingegeben. TVHeadend läuft auch an, nur leider ist es nicht erreichbar. Die published ports sind 9981 und 2, aber die netzwerkkennung davo ist 0.0.0.0. und ich hab ein Fritzboxnetz mit 192.........

    Im Editor kann ich leider nix verändern was das Netzwerk betrifft.

    wenn ich unter "Container" inspect schaue, bekomme ich im Netzwerkbereich:


    • NetworkSettings
      • Bridge
      • EndpointID
      • Gateway
      • GlobalIPv6Address
      • GlobalIPv6PrefixLen 0
      • HairpinMode false
      • IPAddress
      • IPPrefixLen 0
      • IPv6Gateway
      • LinkLocalIPv6Address
      • LinkLocalIPv6PrefixLen 0
      • MacAddress
      • Networks { bridge: [object Object] }
      • Ports { }
      • SandboxID 021713a65ebcd72f3eb10dab7ba10f34e1b70e37ce0b680468b81b64dddb6e6a
      • SandboxKey /var/run/docker/netns/021713a65ebc
      • SecondaryIPAddresses
      • SecondaryIPv6Addresses
    • Path /init
    • Platform linux

    als connected network wird 'Bridge' ausgegeben. Und über dieses Sunetz 172.17.0.2 bekomme ich ebenfalls keine Verbindung.


    Darf ich Dich nach DEINEN Einstellungen fragen, bzw wie Du TVHeadend aufgesetzt hast? Also Composer oder Container?


    Würde mir riesig helfen. Wenn es dann läuft habe ich vielleicht ähnliche Probleme wie Du :P und kann dann Dir helfen.


    Danke für Deine Zeit und Mühe

    Matt

  • Servus Matt,


    ich versuche es Mal :/


    Ich habe das Ganze mit Compose gemacht (starte mehrere Container damit ;-))


    Habe 2 Dinge gesehen, die ich auch falsch gemacht hatte:

    Zeile 11 löschen oder auskommentieren "#"

    Zeile 19 löschen oder auskommentieren "#


    Unter /lib/firmware hast Du Deine Treiber drin? Ansonsten das auch bei Zeile 20 ;-)


    Dann dürfte die Web-Oberfläche funktionieren.... Habe tagelang gesucht Zauberwort war "optional" ;-)


    Was mir noch aufgefallen ist: Timezone Europe/London ... Nicht Berlin?

    Habe beim Nachschauen was gefunden ( bei der Pfadangabe // verwendet, Mal schauen, ob das was bringt ;-))


    Sepp

  • wurzensepp

  • -Löschen erklärt sich von selbst, aber auskommentieren? Schreib ich einfach "always" rein? also: RUN_OPTS=always

    Ich habe das so interpretiert, dort weitere Optionen da ich nix habe: auskommentiert, falls ich das doch noch brauche


    Treiber:

    Ist das Deine Karte?

    https://www.digital-devices.eu/shop/de/linux-treiber


    Dann kontrolliere ob die richtigen treiber drinn sind.


    Du kannst das zum testen auch auskommentieren, dann starten, ob die Web-Oberfläche geht, wenn ja --> dann auskommentieren und die logs beobachten... Docker-compose up (ohne -d) und dort steht dann schon was drinn;-)


    Ich habe "London" durch "Berlin" ersetzt könnte mit dem EPG kollidieren ;-)

  • habe das mal so eingegeben, aber immer noch nix erreichbar unter 192.....:9981


    Um die Treiber kümmere ich mich gleich, aber die haben ja nix mit headend sichtbarkeit bzw erreichbarkeit zu tun.


    PS: waren es die 2 // bei Dir??


  • Um die Treiber kümmere ich mich gleich, aber die haben ja nix mit headend sichtbarkeit bzw erreichbarkeit zu tun. --> Kurioserweise doch!!

    Wenn Docker irgendein Problem feststellt, startet nix.


    Machst Du auch docker-compose stop und docker-compose rm?


    Mache einfach in den Zeilen 11 und 19 "#" davor, kannst ja später wieder weg machen.

    Sonst schaut meine genauso aus, wollte Dir schon schicken, aber die ist unformatiert :D


    Ob das bei mir funktioniert werde ich um ca 13 Uhr wissen , da komme ich wieder zur Maschiene...

  • hab nun laut anleitung die treiber installiert und das nas neu gestartet.


    nun gab es probleme mit der dvb einstellung. Hab den container gelöscht und den config ordner gelehrt. setzt es jetzt noch mal neu auf.


    was die firmware angeht, wie gesagt, gerade nach anleitung installiert.


    habe nun diese Variante mit dem # davor, da bekomme ich fehler meldung: Failure Service 'tvheadend' configuration key '0' contains an invalid type, it should be a string. Service 'tvheadend' configuration key 'environment' contains , which is an invalid type, it should be a string


  • Native Installation ist keine Option?


    https://www.kodinerds.net/inde…0d2bb98ea4dea537c7353be89

    ist ein guter tipp, das probiere ich mal aus. vielleicht löst es meine probleme.


    In der Anleitung die du verlinkt hast steht allerdings nicht wie ich meine Ordner/laufwerke einfüge. Ich habe eine explizite 112GB SSD für die Config und die timeshift und eine NVMe SSD mit 1TB für die Aufnahmen.


    Wann kommt dieser schritt? möchte ungern etwas nativ installieren ohne den genauen ablauf zu kennen. das ist bei docker einfacher.


    Danke

  • Nutze ebenfalls eine dedizierte Partition für Aufnahmen und Timeshift die ich einfach im Tvheadend Webfrontend nach der Installation eingetragen habe. In meinem Fall nutze ich den selben Ordner für Aufnahmen und Timeshift: /srv/dev-disk-by-label-Aufnahmen/Aufnahmen


  • Nativ läuft es bei mir seit Monaten absolut stabil und die Einrichtung mit der Kodinerds Anleitung ist doch recht problemlos. Ich bin allerdings noch auf OMV 4 unterwegs weil ich den Upgrade Aufwand bisher gescheut habe. Leider gibt es ja bei OMV keinen einfachen Upgrade Pfad und auf einer erneute Installation/Einrichtung habe ich derzeit keine Lust.

  • Nutze ebenfalls eine dedizierte Partition für Aufnahmen und Timeshift die ich einfach im Tvheadend Webfrontend nach der Installation eingetragen habe. In meinem Fall nutze ich den selben Ordner für Aufnahmen und Timeshift: /srv/dev-disk-by-label-Aufnahmen/Aufnahmen


    na das klingt doch easyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy.


    wurzensepp danke dafür. ich probiere jetzt mal den nativen weg und melde mich dann. vielleicht ist es ja was für dich :P


    Ich mache aber vorher sicherheitshalber noch ein backup

  • Native Installation ist keine Option?

    Gibt es AFAIK nicht mehr für Debian Buster. Nur noch als SNAP oder Docker.


    Nativ läuft es bei mir seit Monaten absolut stabil und die Einrichtung mit der Kodinerds Anleitung ist doch recht problemlos. Ich bin allerdings noch auf OMV 4 unterwegs weil ich den Upgrade Aufwand bisher gescheut habe. Leider gibt es ja bei OMV keinen einfachen Upgrade Pfad und auf einer erneute Installation/Einrichtung habe ich derzeit keine Lust.


    Es gibt von ryecoaaron ein Script zum upgraden.


    Grüße

    David

    "Well... lately this forum has become support for everything except omv" [...] "And is like someone is banning Google from their browsers"


    Only two things are infinite, the universe and human stupidity, and I'm not sure about the former.

    Upload Logfile via WebGUI/CLI
    #openmediavault on freenode IRC | German & English | GMT+1
    Absolutely no Support via PM!

  • tvheadend:

    image: linuxserver/tvheadend:latest

    container_name: tvheadend

    restart: unless-stopped

    environment:

    - PUID=0

    - PGID=0

    - TZ=Europe/Berlin

    # - RUN_OPTS=run option

    volumes:

    - /srv/dev-disk-by-label-Disc_1/Media/tvh/data:/config

    - /srv/dev-disk-by-label-Disc_1/Media/tvh/recordings:/recordings

    ports:

    - 9981:9981

    - 9982:9982

    devices:

    # - /dev/dri:/dev/dri #optional

    - /dev/dvb:/dev/dvb


    So schaut das bei mir aus.... (OHNE Formatierung!!!)


    Jetzt habe ich nochmal die config gelöscht und Neu gestartet ;-)


    David schreibt es Richtig....

    --> Gibt es AFAIK nicht mehr für Debian Buster. Nur noch als SNAP oder Docker.


    SNAP wäre noch eine Möglichkeit .......



    Quote
  • wurzensepp


    ich versuche noch mal deine variante. Mal schauen ob es das bringt.


    so, nun hab ich den salat, bekomme meldung:

    Deployment error

    Error response from daemon: error gathering device information while adding custom device "/dev/dvb": no such file or directory



    Das hatte ich vorher nicht. Erst seit der Installation von dem Treiber ;(

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!