Ich benötige Hilfe beim anlegen einer VM im Cockpit

  • Ich würde gerne eine VM anlegen und wie ich gelesen habe geht dies bei OMV5 im Cockpit. Hab ich mir auch angesehen und denke das ich weiß wie es gehen könnte. Generell habe ich aber nun erstmal das Problem das Windows Installation ISO File in einen Pfad des Host zu bekommen. Kann mir bitte jemand den Weg aufzeigen?

    Gruß

    Roland

  • Deine Frage ist ziemlich allgemein gehalten. Es gibt tausende Wege. So wie ich das sehe musst du im Cockpit wohl einfach den absoluten Pfad zur ISO angeben. Also kommt es drauf an wie du Dateien auf deinem NAS ablegst. Du könntest z. B. eine externe USB Festplatte mounten oder einen SMB/CIFS oder FTP Share benutzen. Alle gemounteten Platten findest du unter /srv/. Die Namen sind teils etwas kryptisch und lang. Wenn dich das stört kannst du das Plugin Symlinks aus den OMV-Extras benutzen um den Pfad zu vereinfachen.

  • Guten Tag,

    ok, finde es teilweise sehr schwer das ganze in Worte zu fassen, sorry. Ich war der Meinung das das ISO File auf die Festplatte des debian System muß und wüßte gerade nicht wie ich das, ohne Monitor, hinbekomme. Ich kann zwar eine Verbindung mittels ssh aufbauen, weiß jedoch nicht wie ich dann die Datei von meinem Laptop auf den NAS-Rechner bekomme. An das ext. Laufwerk hab ich noch garnicht gedacht; muss ich jetzt mal probieren.

  • OK, hab gesehen wie und wo ich Zugriff erhalten kann - einfach wieder mal zu kompliziert gedacht :/

    Hab gerade das Problem das ich auf meine Ordner "nur Leseberechtigung" habe obwohl es augenscheinlich als Vollzugriff eingestellt ist

  • Das ging mir in meinen ersten Tagen so ähnlich. Grundsätzlich ist ein NAS ja dafür da um Dateien über Netzwerk darauf abzulegen. Und dafür sind die gängigsten Wege ein SMB/CIFS Share (Einfacher Zugriff über den Datei-Explorer) oder FTP (Dafür brauchst du ein FTP Programm auf dem PC). Per SSH kannst du keine Dateien übertragen. Das ist nur dazu da um dem NAS Befehle zu schicken.

    Bevor du dich mit VMs, Cockpit und diesem ganzen Kram beschäftigst musst du erstmal den Dateizugriff einrichten. Da findest du bestimmt irgendeinen Guide wo es erklärt wird. Wenn du das, aus welchem Grund auch immer, nicht willst kannst du immer noch eine externe USB Festplatte benutzen.

  • Es geht sich nicht ums wollen. Ich verstehe gerade nicht warum ich auf meine Verzeichnisse im Netzwerk nur Lesezugriff habe. Wenn ich den Grund dafür finde und die Iso da ablegen kann finde ich diese im Cockpit. "eigentlich" ist alles so eingestellt das ich auf meine Ordner Vollzugriff habe...:?::?::?:

  • Achso, na sag das doch gleich :D

    Welche Einstellungen hat dein Share denn? Greifst du als Gast zu oder gibst du Zugangsdaten eines Users ein? Wie sehen die Berechtigungen des Sharedfolders aus?


    Edit: Es ist sinnvoll wenn du in so einem Fall von selbst alles hinschreibst was du eingestellt hast. Ohne deine genauen Einstellungen zu kennen kann man dir sonst nicht helfen. ;)

  • Also das Plugin für Reset Permissions und Shared Folder in Use kann mal nützlich sein, aber eigentlich braucht man es nicht und es bügelt hauptsächlich Fehler durch falsche Konfiguration aus.


    Wichtig ist noch bei Sharedfolders die Einstellung unter Privilegien. Die Einstellungen unter ACL regeln nur den reinen Dateizugriff. Die Einstellungen bei Privilegien gelten für die Services. Wenn du da keine Schreibrechte hast, lässt SMB dich trotzdem nichts schreiben.




    Und die Einstellungen der Freigabe selbst sind auch noch wichtig.


  • Ich komme einfach nicht dahinter wo es klemmt. Ich versuche gerade alle User zu löschen und nochmal von vorne anzufangen...kann doch nicht so schwer sein. Ich bekomme aber selbst die User jetzt nicht gelöscht...es ist zu verrückt werden...

    Ich hab gerade null Idee wie wie ich das hin bekomme bzw. wo es klemmt

  • So, ich habe es endlich geschafft alles zu löschen und neu anzulegen. Nun habe ich auch wieder Zugriff drauf und kopiere mir die ISO. Das System scheint etwas empfindlich bei zu schneller klickere zu sein, also am besten alles schön langsam, mit speichern, anwenden usw. UND mal einen Neustart. Mal sehen ob ich jetzt mit der VM weiter komme.

  • Ja, erst denken dann drücken ist generell ne sinnvolle Idee. Und am meisten lernst du, wenn du versuchst Probleme zu lösen anstatt alles neu zu machen. Du bist jetzt im Thread nicht ein einziges mal komplett auf meine Hinweise eingegangen bzw. hast gemacht was ich dir gesagt habe. Du beschreibst auch nicht was du selbst überhaupt gemacht hast. So machst du dir selbst alles nur unnötig schwer.

  • OK, du hast recht. Entschuldige. Ich habe versucht mit deinen Tips zu den Privilegien und Freigaben das Problem zu lösen, was letztendlich aber nicht funktioniert hatte obwohl es genauso wie bei dir eingestellt war. Ich denke es hätte schlussendlich an einem Neustart gehangen, da dies nachher auch das Problem mit den nicht löschbaren Benutzern war. Und sicherlich hast du recht das ich nun nicht weiß warum es wirklich so war.

    Ich hoffe ich habe dich nicht verärgert denn das war absolut nicht meine Absicht und ich bin dankbar wenn mir jemand beim denken hilft wenn ich mich verantworten habe oder eben (noch) ahnungslos bin was OMV angeht. Vielleicht vergleiche ich auch nur zu viel mit meinem QNAP.

    Jedenfalls habe ich nun die Iso-Datei in meinen NAS Ordner liegen und suche nun die Lösung wie ich dies als VM abgebildet bekomme.

    Insofern, danke für deine Hilfe...ich gelobe Besserung

  • Ach das war ganz und gar nicht als Angriff gemeint. Stimmt aber ich komme etwas pampig rüber. Da muss ich mich eher entschuldigen :D ... Ich wollte nur darauf hinaus dass es beim nächsten mal am einfachsten ist und auch schneller geht, wenn du das Problem und deine Einstellungen genauer beschreibst. ;-)

  • Hi,

    alles klar :thumbup: Ich versuche gerade die VM anzulegen. Dazu bin ich im Cockpit als root (Admin) angemeldet, gehe dann auf VM erstellen. Dort erstelle ich folgendes

    Und es passiert im Anschluß das

    Also mache ich hier auch was falsch...:/

  • Öhm, es sollten alle angezeigt werden.

    Wenn nicht ist ein typischer Fehler, dass man Daten geschrieben hat bevor das Gerät gemountet war bzw danach. Dann liegen die Fehlenden Ordner/Dateien auf der Systemplatte und werden durch den Mount sozusagen überdeckt.


    Zurück zum eigentlichen Problem. Ich vermute dass die ISO ausführbar sein muss. Sollte sie für root auch sein. Vielleicht wird die VM aber von einem eigenen Benutzer ausgeführt. Ändere die Berechtigungen der ISO mal mit

    Code
    chmod 777 Win10_2004_German_x64.iso

    und schau nochmal ob du die VM jetzt erstellen kannst. Wenn es dann nicht geht ist das Ausführen auf der Platte vielleicht noch abgeschaltet (Standardeinstellung unter OMV). Wie man das aktiviert kann ich dir dann zeigen wenn nötig.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!