Empfehlung für ext. Festplattengehäuse 3,5" gesucht

  • Hi zusammen


    und erst einmal: Frohes und gesundes neues Jahr! :)


    Ich habe hier noch ein paar int. 3,5" HDDs (z.B. zwei WD Reds) rumliegen, die ich gerne (hauptsächlich) als zusätzliche USB Backup-Medien (im Wechsel) an meinem NUC für OMV nutzen möchte. Also müssen ext. Festplattengehäuse für 3,5" HDDs her. RAID-Gehäuse für zwei oder mehr HDDs müssen es nicht sein, sprich mir reichen Gehäuse zur Aufnahme von einer 3,5" HDD.


    Das Ganze soll so in diese Richtung gehen, nur halt mit ext. 3,5" HDDs: :D


    IMG_1295-1024x244.jpg

    Bildquelle: https://www.bastel-bastel.de/blog/?p=2586


    Da hier sicherlich der ein oder andere auch entsprechende Gehäuse im Einsatz hat:

    - Ist es im Prinzip ziemlich egal was man kauft?

    - Muss ich auf irgendetwas achten - z.B. was den Controller betrifft?

    - Können alle Gehäuse vom gleichen Hersteller sein? Es gibt hier einen Beitrag bei dem das wohl zu Problemen mit der ID geführt hat?

    - Gibt es konkrete Empfehlungen für ein Gehäuse?


    Danke und VG

    Jim

  • KM0201

    Approved the thread.
  • Es gibt wahrscheinlich jede Menge WD My Book (etc.) Gehäuse auf dem Markt, aus denen die Festplatten ausgebaut wurden.

    Dann sollte man hoffentlich schon mal einen gescheiten USB to sata controller und ein Netzteil haben.


    Das hilft vielleicht:

    Hard Drive Enclosure, Hub USB, Adapter SATA-USB , External Hard Drive, etc

  • - Ist es im Prinzip ziemlich egal was man kauft?

    - Muss ich auf irgendetwas achten - z.B. was den Controller betrifft?

    - leider nein, die Controller Chipsets haben unterschiedliche Features und bugs! siehe GH issues

    - Ja, Feature UASP bringt deutlich bessere Performance, die Zeitschrift c't hat das mal vor längerer Zeit getestet.

    Ich habe die c't Ausgabe nicht mehr in ihrem online Archiv kostet das glaube ich 1,50 Euro

    Um eine Idee zu bekommen empfehle ich Jeff Geerling's blog (link in https://forum.openmediavault.org/index.php?thread/37285-rpi4-read-write-performance-for-smb-shares/&postID=260232#post260232)

    omv 5.6.12-1 (usul) on RPi4/4GB with Kernel 5.10.17 and WittyPi 3 V2 RTC HAT

    2x 6TB HDD formatted with ext4 in Icy Box IB-RD3662-C31 / hardware supported RAID1

    For Read/Write performance of SMB shares hosted on this hardware see forum here

  • Ja das mit den WD Gehäusen ist schon klar, allerdings wollte ich nichts Gebrauchtes von Unbekannt kaufen. :)


    Danke für den Link zu dem Beitrag. :thumbup: Den hatte ich noch nicht gesehen. Die einfachen USB zu SADA Adapter kommen nicht so wirklich in Frage. Ich wollte die HDDs hier nicht offen rumliegen haben, sondern schon in einem Gehäuse.

    Das mit dem dort erwähnten nicht deaktivierbaren "automatic sleep/spindown" ist mir bei Gehäusen auch schon aufgefallen. Solche Gehäuse kämen auch nicht in Frage.


    Ich weiß das der verwendete Chipsatz wohl eine Rolle spielen dürfte. Kenne das von meinen 2,5" Gehäusen. Bei manchen Chipsätzen ist z.B. ein Firmware-Update einer SSD nicht möglich wenn sie in dem externen Gehäuse steckt. Bei meinem Inateck Gehäuse mit JMS578 Chipsatz funktioniert auch das Firmware-Update bei einer SSD.


    Ich hoffe das hier User entsprechende 3,5" Gehäuse im Einsatz haben, die mit OMV keinerlei Probleme bereitet und mir etwas empfehlen/nennen können.


    Nachtrag:

    mi-hol Danke für die Info und die Links.


    VG Jim

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!