Speicherplatz erweitern, wie von RAID 1 zu RAID 5 oder gibt es bessere Varianten (von 2x10TB auf 3x10TB)

  • Hallo zusammen,


    aktuell nutze ich 2x10TB im RAID1 zum Daten speichern.

    Da jetzt nur noch "großzügige" 31GB frei sind, habe ich eine weitere 10TB HDD gekauft und wollte aus dem RAID1 ein RAID5 machen.

    Die Frage ist nur, wie ist der beste und sicherste Weg?

    Die wichtigsten Daten liegen auf einem weiteren OMV (rsync) allerdings kann ich nicht für alles ein Backup machen, da auch dort nicht genügend Platz vorhanden ist. ;(

    Ansonsten stellt sich mir die Frage, ob RAID 5 (mit ext4) die beste Lösung ist oder etwas anderes sinnvoller wäre?


    Ich hoffe, ihr habt einen Tipp für mich.

    Bodo

  • Ansonsten stellt sich mir die Frage, ob RAID 5 (mit ext4) die beste Lösung ist oder etwas anderes sinnvoller wäre?

    Meine Frage ist, was ist der Grund für deinen Backless Raid? Wenn es eine Option gibt, denke ich, dass es besser ist, ein Backup zu haben, als einen Raid zu haben.


    Was würde ich tun. Kopieren Sie die 10 TB Daten von Ihrem Raid1 (Datenträger 1 und 2) auf das neue Laufwerk (Datenträger 3) (rsync oder was auch immer Sie bevorzugen). Formatieren Sie Datenträger 1 von Raid1 und verbinden Sie ihn mit Datenträger 3 mit mergefs.


    Sie haben jetzt 20 TB freien Speicherplatz auf den Laufwerken 1 und 3. Und Sie haben zwei Möglichkeiten.


    Option 1. Wenn Sie Ihre Daten immer noch ohne Backup haben möchten, können Sie Datenträger 2 als Parität mit Snapraid verwenden, es bietet Ihnen immer noch einen gewissen Schutz. Es hätte einen Raid ähnlich wie Raid5, aber konfigurierbarer und schützt auch vor Datenbeschädigung. Raid5 nicht. Aber Sie haben immer noch kein Backup, wie zuvor.


    Option 2. Mounten Sie Datenträger 2 in Ihrem anderen OMV, kaufen Sie einen weiteren 10 TB Datenträger und erstellen Sie ein 20 TB Backup (Datenträger 2 und 4). Dies wäre meine Wahl.


    Option 3. Wenn Sie noch weiter gehen möchten. Snapraid mit den Festplatten 1, 2 und 3 auf OMV1 (20 TB verfügbar mit Datenschutz). 2 Festplatten in OMV 2 für Backup mit Mergerfs (20 TB verfügbar).


    Ich habe mich nicht die Mühe gemacht zu lernen, wie man Raid mit mdadm konfiguriert. Es macht keinen Sinn, wenn es Dinge wie Snapraid, ZFS, BTRFS, ... gibt.

    OMV 5, Intel core i3 3225, 8GB RAM, PendriveUSB system, ZFS RaidZ 5xWD Red 4TB, 1x120GB SSD Docker

    I DO NOT SPEAK ENGLISH. I translate with google, sorry if sometimes you don't understand me well:)

    Make a backup now. You don't want to miss it next week !!

    Edited once, last by chente ().

  • Der aktuelle Stand: Ich habe ein Backup (der wichtigsten Daten) auf einem zweiten OMV. Dieses wird je nach der Menge der Veränderungen auf dem ersten Server manuell angestoßen (rsync), danach wird Server 2 wieder ausgeschaltet.

    In einem dritten OMV gibt es weitere 2x2TB HDDs - dieser wird jedoch seit längerem nicht mehr benutzt.


    In Kurzform:

    OMV 1: 1x SSD 128GB (System), 2x 10TB Daten im RAID 1, diese sollen auf 3x10TB erweitert werden. Mindestens 20TB daon sollen nutzbar sein, eine Ausfallabsicherung (einer HDD), RAID 5 oder ähnliches) ist gewünscht.

    OMV 2: 1x HDD (500GB (System), 3x 3TB Daten im RAID 5,eine Ausfallabsicherung (einer HDD), RAID 5 oder ähnliches) ist gewünscht.

    OMV 3: 1x HDD (System), 2x 2TB Daten im RAID 1


    HDDs aus OMV3 könnten im OMV 2 mitverwendet werden, um mehr Platz für ein Backup (der wichtigsten Daten) von OMV 1 zu schaffen.

    Aus Kostengründen ist die Anschaffung weiterer HDDs (für OMV 2) für später geplant.

    OMV 1 nutzt WD RED.

    OMV 2 und 3 Desktop-HDDs.


    Frage: Wie könnte ich die 3x 3TB und 2x 2TB HDDs in OMV 2 am sinnvollsten nutzen, bei gleichzeitiger Ausfallsicherheit mindestens einer HDD? Gibt es eine Anleitung, die ich nutzen könnte?

    Was wäre der beste Weg? Snapraid, ZFS, BTRFS, ...? Je nachdem, kann man über Probleme oder auch reibungslosen Betrieb lesen. Deshalb bin ich bislang bei RAID und der Sicherung auf einen zweiten Server geblieben.


    Ein Vorschlag wäre toll.:)

  • Ein Vorschlag wäre toll. :)

    Mit Snapraid können Sie Festplatten unterschiedlicher Größe verwenden. Ich denke, in Ihrem Fall ist es sinnvoller, OMV2 mit Snapraid zu konfigurieren:

    1x3TB-Parität

    2x3TB + 2x2TB Daten.

    10 TB nutzbarer Speicherplatz mit Schutz vor Festplattenausfällen und Datenbeschädigung.


    Wenn OMV2 konfiguriert ist, können Sie ein Backup Ihres aktuellen RAIDs auf OMV1 erstellen. Genügend Speicherplatz (10 TB) ist vorhanden. Dann können Sie auswählen, was Sie in OMV1 tun möchten. Snapraid, ZFS oder BTRFS. Snapraid und ZFS sind in die OMV GUI integriert. BTRFS muss in CLI konfiguriert werden. Dann kann es auf OMV montiert und erkannt werden.

    Snapraid ist einfacher zu bedienen. Sie benötigen keine CLI.

    ZFS ist ein eher paranoides System zum Thema Datenschutz. Abhängig von der gewünschten Konfiguration müssen Sie möglicherweise die CLI verwenden. Nicht alle Optionen sind in OMV integriert.


    Einige Links:


    [HowTo] SnapRAID in OMV

    [HOWTO] Instal ZFS-Plugin & use ZFS on OMV

    OMV 5, Intel core i3 3225, 8GB RAM, PendriveUSB system, ZFS RaidZ 5xWD Red 4TB, 1x120GB SSD Docker

    I DO NOT SPEAK ENGLISH. I translate with google, sorry if sometimes you don't understand me well:)

    Make a backup now. You don't want to miss it next week !!

    Edited once, last by chente ().

  • Vielen Dank bis hierher!

    So wie ich es verstehe, besteht bei Snapraid das Risiko von Datenverlust durch HDD-Ausfall, wenn Daten geändert/gelöscht wurden und noch kein neuer Sync im Snapraid angestoßen wurde. Würde also bedeuten, nach dem Serversync (OMV1 und 2), sollte im Anschluss auf OMV 2 der Sync des Snapraids erfolgen.

    Schön wäre natürlich, wenn dass nach dem rsync automatisch erfolgen würde und ich informiert würde, wenn der Snapraid-Sync beendet ist, damit ich weiß, wann OMV 2 ausgeschaltet werden kann.


    Für OMV 1 scheint mir ein RAID 5 die geeignete Lösung, da dort ständig Daten verändert werden.

    Kann ich im OMV, in der RAID-Verwaltung, wenn ich eine weitere Platte hinzugefügt habe, den RAID-Level von 1 auf 5 ändern oder geht das nur auf anderem, mir bislang im Detail nicht bekanntem Wege?

  • Snapraid synchronisiert die Paritätseinheit bei Bedarf. Für den normalen Gebrauch ist in der Regel eine tägliche Synchronisation konfiguriert. Es kann auf eine stündliche, wöchentliche oder was auch immer Sie benötigen, angepasst werden. Daten, die seit der letzten Synchronisierung geändert wurden, werden nicht geschützt. Snapraid wurde für Daten entwickelt, die sich nicht viel ändern.


    Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, es sollte möglich sein, einen Job in geplanten Aufgaben so zu konfigurieren, dass OMV2 nach Abschluss der Synchronisierung heruntergefahren wird. Soll hier jemand helfen? ...


    In OMV1 sagen Sie mir, dass sich Ihre Daten regelmäßig ändern. Es ist mein gleicher Fall. Ich habe auch OMV1 24/7 und OMV2 für das wöchentliche Backup, genau wie du. In OMV1 verwende ich aus diesem Grund ZFS, die Daten ändern sich oft. Darüber hinaus sind die Daten gegen Datenverfälschung geschützt. Raid5 wird nicht.


    Nur um Ihnen Ideen zu geben, für meine unersetzlichen Daten habe ich eine separate Festplatte in OMV1, um jede Nacht automatisch ein inkrementelles Backup mit Duplicati zu erstellen. Dieses Backup synchronisiere ich dann wöchentlich zusammen mit den restlichen Daten auf OMV2 und schalte OMV2 aus. Außerdem sende ich dieses Duplikat-Backup monatlich an ein NAS eines Familienmitglieds. Bei einem Brand oder Diebstahl kann ich meine wichtigsten Daten (maximal einen Monat alt) wiederherstellen. Außerdem habe ich diese wichtigen Informationen per "Syncthing" mit der Festplatte meines PCs synchronisiert und einen Teil davon auf meinem Smartphone. Und ich glaube auch, dass ich eine USB-Disk in einer Schublade mit einer Kopie von vor Monaten habe ^^. Im Laufe der Jahre habe ich gelernt, dass es nie zu viele Backups gibt.


    Eine Klarstellung. In OMV2 verwende ich kein RAID oder Datenschutz. Ich synchronisiere die Daten nur mit OMV1. Ich denke das mit ZFS auf OMV1 und eine einfache Kopie auf OMV2 reicht mir. Für den Fall, dass die Daten in OMV2 beschädigt sind, weiß ich nicht, ob rsync sie beim nächsten Sync vom ZFS von OMV1 korrigieren würde. Ich habe schon mal darüber nachgedacht, aber nicht untersucht. Wenn Sie es herausfinden, sagen Sie es mir, vielleicht mache ich das falsch. Wenn Sie sicher sein wollen, stellen Sie snapraid auf OMV2.

    OMV 5, Intel core i3 3225, 8GB RAM, PendriveUSB system, ZFS RaidZ 5xWD Red 4TB, 1x120GB SSD Docker

    I DO NOT SPEAK ENGLISH. I translate with google, sorry if sometimes you don't understand me well:)

    Make a backup now. You don't want to miss it next week !!

  • Ich werfe mal noch rsnapshot ins rennen. Damit können versionierte Backups erstellt werden. Es gibt ein plugin in omv-extras.

    Außerdem gibt es noch Duplicati (versioniertes, dedupliziertes und verschlüsseltes backup) oder borg backup.

    Duplicati läuft bei mir als docker container. Für borg backup gibt es auch ein plugin.

  • Noch eine Frage, bevor ich dem RAID-Verbund von OMV2 auflöse.

    Wie verhält es sich mit der Parität, wenn ich eine Paritätsplatte mit 3TB habe und weitere 2x 3TB und 2x2TB HDDs. Sind alle HDDs abgesichert, auch die 2TB Platten? Mir ist noch nicht klar, wie das geht. Beim RAID sind die Paritätsinformationen auf alle Platten verteilt aber bei Snapraid gibt es nur eine expliziete HDD dafür. Müsste die Paritätsplatte nicht mindestens 5TB groß sein, um alle HDDs (2x3TB und 2x2TB) abzusichern?


    Die 2x2TB HDDs würde ich erst später hinzufügen wollen. Funktioniert das ohne Probleme oder besser gleich mit dazu packen?


    Und die letzte Frage. Was ist eure Empfehlung, UnionFS oder MergerFS verwenden, um nur einen Mountpoint zu haben?

  • Die Snapraid-Synchronisation erstellt linear Prüfsummen der im Array enthaltenen Platten und speichert sie auf der Paritätsplatte. Die Datendisks bleiben intakt. Dies hat den Vorteil, dass Sie Datenträger unterschiedlicher Größe schützen können. Festplatten werden unabhängig von ihrer Größe gleichermaßen geschützt. Die einzige Bedingung ist, dass die Paritätsfestplatte gleich oder größer als die größte Datenfestplatte sein muss. Das spätere Hinzufügen von Datenträgern ist über die GUI sehr einfach. Fügen Sie einfach eine Festplatte zum Array hinzu und synchronisieren Sie sie.

    Ein weiterer Vorteil dieser Operation ist, dass die Daten auf jeder Disk lesbar bleiben.

    Hier können Sie mehr Details sehen https://www.snapraid.it/compare

    OMV 5, Intel core i3 3225, 8GB RAM, PendriveUSB system, ZFS RaidZ 5xWD Red 4TB, 1x120GB SSD Docker

    I DO NOT SPEAK ENGLISH. I translate with google, sorry if sometimes you don't understand me well:)

    Make a backup now. You don't want to miss it next week !!

  • Das RAID weigert sich, aufgehoben zu werden. :huh:

    Ich wollte nur den Verbund auflösen und alle Freigaben etc. bestehen lassen, um mit Snapraid die gleiche Struktur zu bauen.

    Ist das der richtige Weg?

  • Das wird so nicht gehen, weil man nicht einfach Platten auswerfen kann die in Verwendung sind. Der einfachste Weg ist, als erstes die freigegebenen Ordner auf andere Orte zeigen zu lassen die nicht auf den Laufwerken liegen die du ummodeln willst (Also z. B. einfach auf dem Systemlaufwerk einen Ordner _tmp erzeugen und alle betroffenen freigegebenen Ordner darauf zeigen lassen). Erst wenn alle Verknüpfungen auf das Dateisystem aufgehoben sind steht unter Dateisysteme => Referenziert => nein. Dann kannst du das Dateisystem aushängen und anschließend das RAID auflösen.

  • Ich kenne das Verfahren, um einen Angriff auf mdadm in der OMV rückgängig zu machen, nicht. Aber ich denke, es wird notwendig sein, die folgenden Schritte zu befolgen:

    1. Stellen Sie sicher, dass alle Daten gesichert sind.

    2. Entfernen Sie die zugehörigen Dienste. Samba, rsync usw.

    3. Löschen Sie die Freigaben.

    4. Entfernen Sie das Raid und die Festplatten.

    Dann Snapraid erstellen.

    1. Festplatten formatieren (schnell).

    2. Erstellen Sie ein Dateisystem auf jeder Festplatte (in der OMV-GUI).

    3. Mounten Sie das Dateisystem jeder Festplatte (in der OMV GUI).

    4. Installieren Sie das unionfs-Plugin.

    5. Verbinden Sie die Datenträger mit unionfs. 2x3TB + 2x2TB. (Jetzt können Sie Daten in die erstellte Gruppe kopieren, wenn Sie möchten). Beispiel:



    6. Installieren Sie das Snapraid-Plugin.

    7. Erstellen Sie ein Snapraid 1x3TB Parity Array. 2x3TB + 2x2TB Daten. Beispiel:



    8. Führen Sie die erste Paritätssynchronisierung aus. (Dies dauert beim ersten Mal sehr lange, bei weiteren Gelegenheiten hängt es von den geänderten Daten ab).

    OMV 5, Intel core i3 3225, 8GB RAM, PendriveUSB system, ZFS RaidZ 5xWD Red 4TB, 1x120GB SSD Docker

    I DO NOT SPEAK ENGLISH. I translate with google, sorry if sometimes you don't understand me well:)

    Make a backup now. You don't want to miss it next week !!

  • Du musst die Dienste und Freigaben nicht entfernen. Es reicht wie gesagt wenn die freigegebenen Ordner nicht mehr auf das Dateisystem zeigen.

    Sicher. Wenn Sie wissen, wohin Sie zeigen sollen, ist dies auch ein Pfad.

    OMV 5, Intel core i3 3225, 8GB RAM, PendriveUSB system, ZFS RaidZ 5xWD Red 4TB, 1x120GB SSD Docker

    I DO NOT SPEAK ENGLISH. I translate with google, sorry if sometimes you don't understand me well:)

    Make a backup now. You don't want to miss it next week !!

  • Ich habs inzwischen "versaut".

    Hab unter Festplatte (glaube ich zumindest) "diese Platte" (schnell) löschen, für jede Platte, ausgewählt.

    Nun kann ich den OMV leider nicht mehr über den Browser oder SSH erreichen, nur noch direkt an der Maschine ist die Console verfügbar.

    Einen Tipp, wie ich (nach meiner voreiligen Aktion) weitermachen kann?

    Mir ist allerdings nicht klar, warum der Zugriff per Browser/sSH nicht mehr klappt).

  • Sie haben die Systemfestplatte nicht ausgehängt? ..

    OMV 5, Intel core i3 3225, 8GB RAM, PendriveUSB system, ZFS RaidZ 5xWD Red 4TB, 1x120GB SSD Docker

    I DO NOT SPEAK ENGLISH. I translate with google, sorry if sometimes you don't understand me well:)

    Make a backup now. You don't want to miss it next week !!

  • Sicher. Wenn Sie wissen, wohin Sie zeigen sollen, ist dies auch ein Pfad.

    Die können solange einfach in irgendeinen leeren Ordner zeigen. Man erspart sich so das neu Aufsetzen aller Freigaben, Dienste und freigegebener Ordner. Also es ist schon so ziemlich der einzige sinnvolle Weg.

  • Ich habs inzwischen "versaut".

    Hab unter Festplatte (glaube ich zumindest) "diese Platte" (schnell) löschen, für jede Platte, ausgewählt.

    Nun kann ich den OMV leider nicht mehr über den Browser oder SSH erreichen, nur noch direkt an der Maschine ist die Console verfügbar.

    Einen Tipp, wie ich (nach meiner voreiligen Aktion) weitermachen kann?

    Mir ist allerdings nicht klar, warum der Zugriff per Browser/sSH nicht mehr klappt).


    Syslog checken. Ggf omv-firstaid.


    Um ehrlich zu sein dafür dass du so rigoros mit deinem System umgehst und dir ggf Downtime nichts auszumachen scheint verstehe ich nicht, warum du unbedingt RAID 1 oder 5 benutzen willst. Immerhin kostet die Festplatte für die Parität bares Geld und bringt dir nichts weiter als im seltenen Fall eines Defekts Downtime zu verhindern. Gleichzeitig bastelst du aber mit dem Rohrstock an deinem System herum und zerschießt es dir komplett weil du einfach mal ohne Vorbereitung Dateisysteme entfernst. Das passt nicht zusammen. Da würde es mehr Sinn ergeben das Geld beim RAID zu sparen und dafür vorsichtiger am Server zu arbeiten. Mann kann auch in einer VM erstmal testen was man vorhat. Nicht böse gemeint.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!