Posts by knumsi

    Exactly this one is running with omv at my home since i bought it.


    Currently it has some performance issues when using for plex transcoding highres movies.


    Also sometimes it "lost" one HDD in the four hotplug trays. Reconnecting them one by one solved this issue as well.


    I use 4 x WD 4 TiB and one 120G system disk with no issues except the two mentioned before.´


    My second system is an N40L as Local Backup Device (UrBackup). It is working, but not fast enough in my opinion.

    Hallo Zusammen,


    ich habe zwei Server mit OMV 3.x (aktuellster Stand) und mir ist ein Verhalten aufgefallen, das ich als nicht korrekt empfinde. Ich habe von 2.x aktualisiert auf 3.x - bisher ohne besondere Vorkommnisse.


    Starte ich einen Cron-Job mit flexget, meckert flexget mit einer Fehlermeldung. Bei meiner ersten Flexget Config kommt folgender Fehler:
    2017-03-27 22:24 WARNING manager Your locale declares ascii as the filesystem encoding. Any plugins reading filenames from disk will not work properly for filenames containing non-ascii characters. Make sure your locale env variables are set up correctly for the environment which is launching FlexGet.


    Im Detail wird folgender Befehl ausgeführt:


    Failed to execute command 'export PATH=/bin:/sbin:/usr/bin:/usr/sbin:/usr/local/bin:/usr/local/sbin; export LANG=C; export SHELL=/bin/sh; sudo --shell --non-interactive --user=root -- flexget -c [...]


    Systemsprache ist als default (locale) so eingestellt:
    root@NAS:~# locale
    LANG=de_DE.UTF-8
    LANGUAGE=
    LC_CTYPE="de_DE.UTF-8"
    LC_NUMERIC="de_DE.UTF-8"
    LC_TIME="de_DE.UTF-8"
    LC_COLLATE="de_DE.UTF-8"
    LC_MONETARY="de_DE.UTF-8"
    LC_MESSAGES="de_DE.UTF-8"
    LC_PAPER="de_DE.UTF-8"
    LC_NAME="de_DE.UTF-8"
    LC_ADDRESS="de_DE.UTF-8"
    LC_TELEPHONE="de_DE.UTF-8"
    LC_MEASUREMENT="de_DE.UTF-8"
    LC_IDENTIFICATION="de_DE.UTF-8"
    LC_ALL=



    Lasse ich einen Cron ( locale > /root/test ) über das OMV Webinterface laufen, bekomme ich folgende Locale Einstellungen:
    root@NAS:~# cat /root/test
    LANG=C
    LANGUAGE=
    LC_CTYPE="C"
    LC_NUMERIC="C"
    LC_TIME="C"
    LC_COLLATE="C"
    LC_MONETARY="C"
    LC_MESSAGES="C"
    LC_PAPER="C"
    LC_NAME="C"
    LC_ADDRESS="C"
    LC_TELEPHONE="C"
    LC_MEASUREMENT="C"
    LC_IDENTIFICATION="C"
    LC_ALL=



    Problem ist also, dass die falsche Spracheinstellung für die Cronjobs ausgewählt wird und damit die Cronjobs auch fehlschlagen.


    Hat hier jemand eine Lösung für mich? locales neu Konfigurieren hat leider nichts gebracht :(


    Danke und viel Grüße
    knumsi

    There are some good solutions:


    owncloud as webinterface (http/sync client, you will need to open http(s) port on your router)
    openVPN as access to your complete NAS (smb, http, ssh, ..., you will need to open openVPN port)


    But for both you will need to have either a static ip or a dyndns url.

    Hallo zusammen,


    danke erstmal für eure wertvollen Beiträge. Insbesondere Recoll-WebUI ( https://github.com/koniu/recoll-webui ). Mal sehen, ob ich das im ISPConfig (Stick-to-Standard) installieren kann.


    testereneco: Das mit der Heimautomatisierung interessiert mich sehr. Ich plane gerade für einen Neubau (Wohnung, Kabelgebunden, Systeme auf SPS-Basis, ggf. commexio, loxone, S7) und bin an Praxiserfahrungen interessiert, sofern kabelgebunden und nicht KNX-Bus.


    Zum Thema ix500 eine Warnung meinerseits, warum ich meinen wieder verkauft habe. Insgesamt ein top Gerät, aber wenn man scannen will, muss zwingend immer ein PC mit laufen, über den das OCR mit einer proprietären Software realisiert wird. Die Software ist bei Windows so ineffizient, dass man drei mal "weiter" / "ok" klicken muss, um einen Scan zu PDF inkl. OCR durchzuführen. Ich werde mir wohl den Brother ADS-2600WE zulegen. Scan to SMB / Scan to FTP ohne eingeschalteten PC. OCR funktioniert auch hier nur mit eingeschaltetem PC, aber OCR über Tesseract funktioniert recht gut. Hier habe ich mich schon ausführlich damit beschäftigt:

    Meiner Meinung nach ist der ix500 super, wenn der PC "eh läuft" und man keinen!!! automatisierten Workflow plant.


    ecoDMS habe ich ein mal gekauft (Version 12.x) und leider auch keinen automatisierten Workflow vom bestehenden TIFF/PDF zur automatisierten Verschlagwortung hinbekommen. Damals musste man noch ecoICE dafür verwenden. Ob das heute noch der Fall ist? idk.


    Danke und Grüße
    knumsi

    Did you try to manually create the missing directory?



    did you try to purge everything from plex? Purge removes configuration as well.
    something like "dpkg -p <packagename>"

    Logrotate is on a weekly base.


    what says:
    ls -Al /var/log/daemon*


    when was this file created?


    Perhaps it is not about logrotate but some of your packages spamming the log (debug etc.)?

    Backports for Jessie (stable) are Stretch (testing) components. Whilst Backports for Wheezy (oldstable) are Jessie (stable) components. Now you are using the kernel of debian "testing" and as the name says: It's not stable ;-) As OMV3 is ;-)


    Do you have serious reasons for using backports in stable/jessie?


    Did you also install/reinstall/update the correct package? --> firmware-amd-graphics
    https://packages.debian.org/stretch/firmware-linux-nonfree


    My suggestion: Don't try to use Debian testing branch (unstable) for testing OMV3 (unstable). If you have serious reasons for doing this, you should be a debian advanced user ;-)

    Use the internal SATA Port =) That is way faster.


    If you dont have any warranty on your external drive you could open it VERY carefully (there are some manuals on the internet) and plug it to a free SATA slot on your NAS =)


    HP N40L and N54L works perfectly for me.
    Did you try a fresh install?