Posts by SanJager

    Ich hab jetzt das Problem gelöst und das Raid geht wie gewollt in den Standby.


    Die Lösung war den etwas ältere Firmware für den JMS567 zu flashen. ( Version 20.06.00.01 vorher 138.01.00.01)

    Die Firmware gibt es bei station-drivers.com.


    Ich hoffe nur das mit der älteren es keine anderen Probleme gibt. Leider stellt der Hersteller selber ja keine Firmware zur Verfügung wo man sehen könnte, welche die neuste ist oder was geändert wurde. :cursing:


    danach gibt mir lsusb -t dann das aus.

    Code
    pi@NAS:~ $ lsusb -t
    /: Bus 02.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=xhci_hcd/4p, 5000M
    |__ Port 1: Dev 3, If 0, Class=Mass Storage, Driver=uas, 5000M
    /: Bus 01.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=xhci_hcd/1p, 480M
    |__ Port 1: Dev 2, If 0, Class=Hub, Driver=hub/4p, 480M

    In der HD-idle Config hab ich noch den Pfad für die HDD geändert. Ich denk aber das war jetzt nicht das Problem. Ich lass es aber jetzt so.

    Code
    HD_IDLE_OPTS="-i 1800 -c scsi -a /dev/disk/by-label/RAID3HDD -l /var/log/hd-idle.log"

    Nochmal vielen Dank an euch.:thumbup:

    War schon kurz davor das Gehäuse wieder zurückzuschicken.


    Gruß Tim

    Ich denke/hoffe du meinst das mit mehr infos? (sudo lsusb -v)

    Verstehe ich das richtig das sich die beiden USB-SATA Bords in den Raid system von Icy Box unterscheiden und ich jetzt versuchen muss einen Anderen Treiber (UAS) zu installieren?

    Oder muss ich wirklich den Controller selber flashen? (wenn das überhaupt geht)

    also mit nur einer HDD im Single (also HW Raid deaktiviert) ging er auch nicht in Standby.

    mit hd-idle -t sda kommt folgendes:

    Code
    sudo hd-idle -t sda
    cannot spindown scsi disk sda:
    open sda: no such file or directory


    mi-hol

    im SSH spuckt er mir 1:1 das gleiche aus wie bei dir.

    Code
    pi@NAS:~ $ lsusb -t
    /: Bus 02.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=xhci_hcd/4p, 5000M
    |__ Port 2: Dev 3, If 0, Class=Mass Storage, Driver=usb-storage, 5000M
    /: Bus 01.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=xhci_hcd/1p, 480M
    |__ Port 1: Dev 2, If 0, Class=Hub, Driver=hub/4p, 480M
    pi@NAS:~ $ uname -a
    Linux NAS 5.10.17-v7l+ #1403 SMP Mon Feb 22 11:33:35 GMT 2021 armv7l GNU/Linux

    Ja die 3 HDD's werden in OMV nur als eine Festplatte erkannt.

    RAID 3 habe ich gewählt weil ich hauptsächlich Medien auf den NAS Speicher angeblich die Lese Geschwindigkeit bei RAID3 schneller sein soll.

    Du hast mich aber auf eine Idee gebracht.

    Ich werde mal die Festplatte raus zu ziehen und eine einzelne Festplatte die ich noch hier liegen habe im Single laufen lassen.

    Wenn dann hd-idle läuft dann werd ich auf Software RAID um switchen. (So habe ich dich jetzt verstanden)


    Gibt es eigentlich die Möglichkeit über ssh Manuel ein Idle Befehl aus zu geben?

    Guten Tag zusammen,


    ich bin jetzt seit 3 Tagen stolzer Besitzer eines Raspberry Pi 4 8GB Ram OMV NAS Server was auch soweit gut funktioniert.


    Das einzige Problem ist das meine Icy Box IB-RD3640SU3 nicht in den Standby gehen will. (3x 4Tb WD Red im RAID3 mit USB 3.0 angeschlossen)


    Ich habe jetzt schon herausbekommen das ich hd-idle installieren muss und aktivieren muss was auch soweit geklappt hat. (hd-idle ist im Web UI bei den Prozessen vorhanden)


    hier mein Status Infos von hd-idle:

    Ich habe schon probehalber den Timer aus 60sek gestellt aber das Raid bleibt immer an.


    Auszug aus der /etc/default/hd-idle:

    Code: hd-idle
    START_HD_IDLE=true
    HD_IDLE_OPTS="-i 1800 -a sda -l /var/log/hd-idle.log"


    APM ist Deaktiviert:


    Ich hoffe mir kein jemand helfen und ich habe nur eine kleinigkeit übersehen.

    Ansonsten bin ich echt überfragt, was ich noch machen soll.


    Schonmal danke für eure Hilfe :)

    Gruß Tim


    ps: Ich hoffe ich bin im richtigen unter Froum:D