Übernahme von Einstellungen führt zu "502 - Bad Gateway"

  • Hallo zusammen! Nach relativ langer, stressfreier Zeit mit OMV bin ich nun auch einmal mit einem Problem konfrontiert, was ich selbst nicht lösen kann.

    Wie der Titel schon sagt, verweigert OMV mir die Übernahme von Änderungen an den Einstellungen und quittiert den Klick auf's Häkchen mit einer roten Fehlermeldung "Error 502 - Bad Gateway". Anschließend muss ich das ganze NAS über den Powerknopf neustarten, weil nichts mehr funktioniert. Ich kann auch per ssh nicht mehr zugreifen - alles tot.

    Konkret versuche ich, die Berechtigungen für meinen "appuser" zu erweitern, weil ich einen PLEX Container laufen lassen möchte. Dafür müsste der "appuser" ja lese/schreib Rechte in meinen Multimediageschichten bekommen. Wenn ich diese Berechtigung also setze, passiert genau das geschilderte Szenario.

    Hat noch wer aktuell das Problem mit OMV 6, oder übersehe ich an der Stelle etwas Wesentliches?

    Bin für jeden Hinweis dankbar.

  • segwb

    Added the Label OMV 6.x
  • segwb

    Changed the title of the thread from “Übernahme von Einstellungen führt zu "Error 502 - Bad Gateway"” to “Übernahme von Einstellungen führt zu "502 - Bad Gateway"”.
  • Mit so wenig Informationen kann keiner eine Lösung vorschlagen.

    Passiert das nur, wenn die Rechte geändert werden oder bei anderen Änderungen auch?


    Um mehr Informationen zu bekommen, melde dich per ssh an und dann

    tail -f /var/log/syslog 

    Das zeigt dann das System log an.

    Jetzt die Rechte ändern und sehen was sich da so im Log tut.


    Poste die Ausgabe dann hier, wenn sich nichts offensichtliches findet.

    If you got help in the forum and want to give something back to the project click here (omv) or here (scroll down) (plugins) and write up your solution for others.

  • Vielen Dank für deine Hilfe.

    Ja mehr Informationen sind sicher hilfreich. Aber ich weiß nicht mal annähernd die Richtung, aus der der Fehler kommen könnte. Hatte schon meinen Browser im Verdacht. So gesehen war mein Beitrag nur als Opener gedacht, um mit fachkundiger Hilfe das Problem etwas einzugrenzen.

    Der Befehl führt zu folgender Ausgabe:

    Nach Bestätigung der Rechteausweitung kommt folgendes dazu:

    Code
    Jun 18 11:23:31 OMV systemd[1]: Reloading.
    Jun 18 11:23:32 OMV systemd[1]: Starting Daily apt download activities...
    Jun 18 11:23:33 OMV kernel: [129200.009925] nfsd: last server has exited, flushing export cache

    Bei anderen Änderungen im System und auch beim Verwerfen der Rechteausweitung kommt kein Fehler.

  • Mit so wenig Informationen kann keiner eine Lösung vorschlagen.

    Hi Zoki! Ich hoffe du lässt mich nicht hängen =O. Falls ich noch weitere Infos posten soll, bitte einfach bescheid geben. Ohne die Benutzerrechte ändern zu können, ist das ganze System iwie unbrauchbar.

  • Ist das System nach dem Anwenden des letzten Befehls über ssh noch nutzbar. Außer dem nfsd Fehler ist da nichts auffälliges


    Irgendwie habe ich mir angewöhnt, auf dem Handy nicht den Reply Button zu drücken.

    If you got help in the forum and want to give something back to the project click here (omv) or here (scroll down) (plugins) and write up your solution for others.

  • Vielen Dank für die Rückmeldung.

    Wenn ich die Änderung nur speichere und danach nicht oben über die gelbe Leiste bestätige, bleibt alles benutzbar. Wenn ich die Änderung darüber rückgängig mache, auch. Wenn ich bestätige, funktioniert gar nichts mehr. Weder SSH, noch Zugriff über die Web-Oberfläche und, wie ich jetzt gemerkt habe, auch die Shares sind tot - nichts mehr über nfs oder smb erreichbar.

    Strange!

  • D.h. das Anwenden der Änderungen führt zu Problemen und zwar so nachhaltig, dass man keine Chance hat die Ursache zu finden.

    Verstehe ich das richtig, dass Du tail -f /var/log/syslog laufen hattest, as du gleichzeitig die Äderungen angewendet hast?


    Hast Du Zugriff per Bildschirm / Tastatur grundsätzlich und beim Anwenden der Änderungen?

    If you got help in the forum and want to give something back to the project click here (omv) or here (scroll down) (plugins) and write up your solution for others.

  • Ja, ich habe die ssh session mit dem geöffneten syslog nicht geschlossen, als ich über die Web-Oberfläche die Änderungen bestätigt habe.

    Zugriff habe ich per Bildschirm und Tastatur aktuell halt nur per ssh. Wenn nötig, kann ich das NAS aber aus dem Keller holen und Bildschirm/Tastatur direkt anschließen.

  • Dann probieren wir mal was:


    1. In der Web-Oberfläche:
      1. Änderungen durchführen und speichern, nicht anwenden
    2. per ssh (Kommando und Ausgabe bitte dann in Codbox einfügen)
      1. Anzeigen, für welche Module Änderungen angewandt werden sollen
        cat /var/lib/openmediavault/dirtymodules.json
      2. Änderungen anwenden
        sudo /usr/sbin/omv-rpc -u admin "config" "applyChanges" "{ \"modules\": $(cat /var/lib/openmediavault/dirtymodules.json),\"force\": true }"


    Insbesondere die Ausgabe des letzten Befehls zeigt hoffentlich, was da schief läuft. Leider ist danach wohl wieder ein Reboot angesagt.

    Stell den Puffer in putty so hoch, dass die gesamte Ausgabe auch im Puffer bleibt und Du sie nachher zur Verfügung hast.

    If you got help in the forum and want to give something back to the project click here (omv) or here (scroll down) (plugins) and write up your solution for others.

  • Ok, werde ich alles so machen und dann posten. Heute und morgen bin ich noch unterwegs, werde wohl erst am WE dazu kommen.

    Bin wirklich dankbar für deinen support!

  • Habe endlich Zeit gefunden.

    Die Ausgabe zum ersten Befehl:

    Code
    root@OMV:~# cat /var/lib/openmediavault/dirtymodules.json
    [
    "filebrowser",
    "nfs",
    "fstab",
    "samba",
    "sharedfolders",
    "systemd"
    ]root@OMV:~#

    Die Ausgebe für den zweiten Befehl:

    Code
    ]root@OMV:~#sudo /usr/sbin/omv-rpc -u admin "config" "applyChanges" "{ \"modules\": $(cat /var/lib/openmediavault/dirtymodules.json),\"force\": true }""
    {"response":null,"error":{"code":0,"message":"Removing the directory '\/' has been aborted, the resource is busy.","trace":"OMV\\Exception: Removing the directory '\/' has been aborted, the resource is busy. in \/usr\/share\/openmediavault\/engined\/module\/fstab.inc:65\nStack trace:\n#0 [internal function]: Engined\\Module\\FSTab->deleteEntry(Array)\n#1 \/usr\/share\/php\/openmediavault\/engine\/module\/moduleabstract.inc(157): call_user_func_array(Array, Array)\n#2 \/usr\/share\/openmediavault\/engined\/module\/fstab.inc(31): OMV\\Engine\\Module\\ModuleAbstract->execTasks('delete')\n#3 \/usr\/share\/openmediavault\/engined\/rpc\/config.inc(167): Engined\\Module\\FSTab->preDeploy()\n#4 [internal function]: Engined\\Rpc\\Config->applyChanges(Array, Array)\n#5 \/usr\/share\/php\/openmediavault\/rpc\/serviceabstract.inc(123): call_user_func_array(Array, Array)\n#6 \/usr\/share\/php\/openmediavault\/rpc\/rpc.inc(86): OMV\\Rpc\\ServiceAbstract->callMethod('applyChanges', Array, Array)\n#7 \/usr\/sbin\/omv-engined(537): OMV\\Rpc\\Rpc::call('config', 'applyChanges', Array, Array, 1)\n#8 {main}"}}
    root@OMV:~#
  • Sei mal froh, dass das nicht funktioniert hat: Removing the directory '\/' has been aborted, the resource is busy. Das root Verzeichnis zu löschen ist keine gute Idee.

    Irgendwas mit der Datei /etc/fstab oder deinen Einstellungen für Dateisysteme ist faul.


    Zeig mal, was due Konfiguriert hat (Screenshot) und die Ausgabe von cat /etc/fstab

    If you got help in the forum and want to give something back to the project click here (omv) or here (scroll down) (plugins) and write up your solution for others.

  • Sei mal froh, dass das nicht funktioniert hat: Removing the directory '\/' has been aborted, the resource is busy. Das root Verzeichnis zu löschen ist keine gute Idee.

    Jupp, mir standen gestern auch die Schweißperlen auf der Stirn, als ich gesehen habe, was er vor hat. Von welcher Konfiguration möchtest du einen Screenshot sehen?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!