Posts by mirada

    Ich würde erst mal den Zugriff für alle erlauben (freigegebene Ordner - ACL). : root, users und Andere : lesen/schreiben/ausführen und (unter SMB/CIFS-Freigaben-Ordner) auf "nur Gäste" setzen und "Berechtigungen erben" aktivieren. Damit hat jeder im LAN Zugriff ohne Passwort.

    Und dann auch erst mal nur einen Ordner (z.B. "Share") freigeben.

    Wenn das klappt, weitere Ordner für unterschiedliche Nutzer (z.B. "Papa" "Mama" "Kind") mit eigenem Zugang.

    Wichtig ist, die Privilegien und die ACL's korrekt auszuwählen.


    Evtl. hat's mit den unterschiedlichen Benutzern/Passwörtern von PC und Laptop zu tun, was mit obigen Einstellungen zunächst egal wäre.

    if I change IP via omv-firstaid will I lose SSH connection once I accept/apply settings

    Thats right - SSH based on the ip adress and when you change the ip you must SSH log in with the new ip.

    You can check your new ip from any Terminal or CMD (Windows) with ping newIP for example "ping 192.178.1.1" and try a known ip-Adress.



    or can I edit the /etc/network/interfaces file and then do a reboot

    could be work as the same way

    I built a new OMV5 parallel to my OMV2 (completely new PC). I continued to use and integrate the RAID with 2x 3TB. The NAS has the same IP and the same name as before. I have taken over all users, releases / shares and authorizations. All shared folders work as before from any PC.

    The only thing that does not work is a share for the Kathrein UFS 924. To do this, a user must be created with PW and a folder shared. This informations must be entered in the WEB GUI of the receiver. After a restart, the mount should be displayed. Access via UPNP (DLNA) to "picture, music, video" is optimal.

    I tried the whole thing again on OMV2. There are no problems and access at the NAS is possible! What has changed between the two versions or what do I have to change? The connection is via SMB / CIFS - is there anything to consider?


    01 manual.png02 settings UFS.png03 UPNP UFS.png04 recording directory UFS.png

    Kann ich denn nicht über die Konsole mit apt-get install cups/ cups-client ... usw. cups einfach draufspielen ?

    Ich gebe mir hier mal selbst die Lösung:


    apt-get install cups hplip printer-driver-gutenprint cups-bsd


    lokalen Drucker im Netzwerk freigeben und administrieren:

    cupsctl --share-printers --remote-admin


    cups neu starten:

    systemctl restart cups


    In der GUI kann ein Benutzer der nun hinzugekommenen Gruppe lpadmin hinzugefügt werden.

    Dieser wird mit seinem PW benötigt, um hier http://{localhost}:631 einen Drucker hinzuzufügen.


    Mein HP LaserJet 1100 funktioniert, den Samsung CLP-320 habe ich bisher mangels Treiber noch nicht am Laufen - weiter Drucker folgen ...



    Edit:

    Der Drucker wurde unter Windows nicht angezeigt.

    Ich konnte ihn zwar manuell hinzufügen mit

    http://server_ip:631/printers/Name_des_Druckers


    Mit einer Samba-Freigabe geht es dann aber einfacher und scheller.

    Dazu schreibt man in das Feld "Zusätzliche Funktionen" unter SMB/CIFS-Einstellungen seine Freigabe.

    Sieht bei mir so aus:

    So, die "5" scheint nun fertig zu sein.


    Habe aber noch ein paar Fragen:


    Das einzige was nicht über Plugin geht (was ich allerdings brauche) ist nach wie vor cups.
    Ich muss cups doch eigentlich nicht über ein Docker-Image laufen lassen - da blicke ich nähmlich nicht durch.
    Habe das noch nicht hin gekriegt.
    Kann ich denn nicht über die Konsole mit apt-get install cups/ cups-client ... usw. cups einfach draufspielen ?


    Ich nutze bisher OMV2 mit einem Raid 1 2x3TB.
    Kann ich die beiden HDD einfach in den OMV5-NAS einbauen/anstöpseln ?
    Werden die als Raid 1 mit allen Daten erkannt ?
    Irgendwelche configs notwendig (klar - natürlich alle Freigaben und Benutzer wie vorher anlegen) ?

    I looked at it. That is however for the RasPi. I don't want a separate print server. I want to print via my OMV server to which the printers are connected. I can't transfer this manual to OMV. So far I have been able to add CUPS with OMV-extras at OMV2. With OMV5 that's probably only possible with Docker. Since then my problems begin: how do I load which image and what do I have to configure ... set any variables?

    Hello folk,
    I also favor OMV 5 because the release will come soon. I don't want to go to OMV 4 anymore.
    I have bought another better computer as a replacement for the old with OMV 2.x which is no longer supported. On the new one running (still without data disks) experimentally OMV 5. Docker Cockpit and Portainer I can start in the browser and log in. I need cups because later several printers are connected to the server. I have no idea how to get OMV / Docker / Cups connected and configure. Is there an instruction or will there be a manual later?

    Wenn ein Ordner frei gegeben ist, kann von einem Rechner im Netzwerk auf die Freigabe zugegriffen werden. Da kann der freigegebene Ordner z.B. auch dauerhaft eingebunden werden. In diesem Ordner kann man dann weitere Ordner oder Dateien ablegen. Nicht über die GUI...

    Hallo Leute,


    ich nutze seit einger Zeit OMV 2.x, welches mittlerweile veraltet ist und durch eine neuere Version ersetzt werden soll.
    Dafür hab' ich mir auch einen besseren PC besorgt.


    Nun ist wohl OMV gerade im Umbruch zwischen den Versionen 4,5 und 6.
    Version 4 und 5 habe ich zum Test mal aufgespielt und durchgeklickt.


    Die 4 ist der Version 2 noch recht ähnlich. Ich bin mir aber nicht sicher, jetzt noch ein OMV4 aufzusetzen...
    Allerdings habe ich bei OMV5 (Release kommt verm. im 4. Quartal) Probleme beim Verständnis mit Docker - hier wären lediglich CUPS und OPENVPN für mich interessant. Aber ohne eine gute Anleitung für den Umgang mit Containern in OMV wird's mehr als schwierig.
    Wir die Version 6 wieder "Anfängerfreundlicher" ?


    Wie sind Euere Empfehlungen / Erfahrungen ?