Fragen zu Celeron NAS Bauvorschlag

  • Hi,

    bin noch recht neu in dem Thema OMV. Früher habe ich allerdings schon PC's zusammengebaut, drum will ich mich auch auch an einen Neubau wagen.

    Zwei schöne Vorschläge habe ich hierzu im Netz gefunden:

    NAS Basic 2.1 - Mini-ITX Eigenbau-NAS mit 4x SATA und passiver 4-Kern CPU
    Das NAS Basic 2.1 ist unsere aktuellste Eigenbau-Anleitung für ein Mini-ITX NAS. Wie schon bei den voran gegangenen Anleitungen setzen wir auch in diesem Bau..
    www.elefacts.de

    NAS Advanced 4 - Eigenbau NAS mit 6x SATA, M.2 und 2,5 Gbits LAN
    In unserer NAS Advanced Zusammenstellung in der nun 4. Version setzen wir auf Intels neuen B560 Mainboard-Chipsatz, der einen beliebigen Prozessor im aktuelle..
    www.elefacts.de

    Die erste Variante gefällt mir, da es keinen Prozessorlüfter und Netzteillüfter gibt.

    Die zweite Variante hätte ja mehr Power. Zu diesem Vorschlag stellen sich mir 2 Fragen:


    Hierzu zwei Fragen.

    1. Wie laut sind die Lüfter des Netzteils bzw. Boxed-Prozessors (Intel Celeron G5905). Ist sowas wohnzimmertauglich? Und schalten die Lüfter ganz ab, wenn keine Rechenleistung abgerufen wird?

    2. Der G5905 ist ja schon etwas betagt. Auch das vorgeschlagene Board ist nicht mehr so leicht zu bekommen. Wäre es besser eine ähnliche Konfiguration mit den aktuelleren Alder Lake Prozessoren (z.B. dem Celeron G6900) zu bauen? Oder wären dann u.U. Probleme mit OMV zu erwarten?

    Gruß,

    Chris

  • crashtest

    Approved the thread.
  • Hi, ich habe letzte Woche gerade mein erstes DIY NAS mit OMV in Betrieb genommen und habe mich auch ein Stück weit an dem Guide von elefacts orientiert.


    Es kommt natürlich auch immer auf den Use Case an welches System für dich das Beste ist. Wenn du einfach nur eine simple Datenablage brauchst ohne großen Schnickschnack wäre die erste Variante die bessere. Wenn du mehr Rechenleistung benötigst und mehr als 4 HDD‘s dann wäre die letztere Variante die bessere.


    Boxed Lüfter erfüllen grundsätzlich ihren Zweck aber leise ist schon was anderes wenn der Prozessor gut ausgelastet ist. Der Kühler läuft ständig, selbst wenn das System im idle ist. Es ändert sich nur die Anzahl der Umdrehungen pro Minute.


    Ich setze in meinem System auf den Pentium G6405 mit einem Asus Board und die Performance reicht mir total. Habe aber das Board und die CPU gebraucht bekommen und hatte deswegen auch keine Probleme bei der Beschaffung. Bei einer neueren CPU und einem neueren Mainboard würde ich einfach recherchieren ob die Komponenten unter Debian 11 gut laufen oder ob es Probleme gibt. Gerade die Netzwerktreiber sind hier wichtig.


    Grüße


    fab4x

  • Das erste System ist für eine "normales" OMV System vollkommen ausreichenden. Die Frage ist, was möchtest du damit machen? Vielleicht ein paar Gedanken mitteilen, dann kann man besser empfehlen.


    Das erste System hat auch eine TWP 10 Watt CPU. Der zweite TDP von 78 Watt. Der Stromverbrauch ist beim ersten System natürlich um Längen besser beim 24/7 Betrieb.

    Bei mir ist seit 2018 eine Terramaster F2-220 im Einsatz mit einen J1800 Celeron, 4 GB Ram, 60 GB SSD (OMV OS) und 2 x 4 TB WD RED NAS im Einsatz. Betrieben wird Nextcloud, MariaDB, Portainer, Jellyfin, SMB, Duplicati. Die meiste Zeit macht das Ding nix: 5% CPU und 1 GB RAM in Benutzung. Stromverbrauch 10 - 15 Watt. 5 User. Angefangen mit OMV 3, über OMV 4 und OMV 5 zu OMV 6 upgegraded.


    Vielleicht schaust du dir mal auch die beiden Terramaster Systeme an (bekomme nix das ich die Empfehle), da hast du verlässlich und abgestimmte Systeme:

    TerraMaster F2-221 NAS, RAM aufrüsten auf 4 GB. 2 x 1 G/bits Netzwerk

    TerraMaster F2-223 NAS, RAM kann bis 32 GB, 16 GB sollten reichen. Hat auch 2,5 G/bits Netzwerk.

    beide können AES hardware encryption and 4K HD video transcoding, wenn gewünscht

    2 HDD oder SSD rein und OMV auf SDD oder USB installieren. Vom Preis her müsstest du mehr oder weniger bei Selbstbau liegen.


    cu pcon

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!