OMV WebGUI mit komischen Zeichen / with strange characters

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • OMV WebGUI mit komischen Zeichen / with strange characters

      Hallo,

      nachdem ich heute mein OMV heruntergefahren und neu gestartet habe, liefert mir das WebGUI ein komisches Bild.
      Einen Screenshot hänge ich an.

      Kann mir da jemand helfen? Im übrigen, alle freigegebenen Ordner als auch die Docker Container laufen richtig.


      Hello,

      after I shut down and restarted my OMV today, the WebGUI gives me a weird picture with strange characters.
      I attach a screenshot.

      Can someone help me please? Incidentally, all shared folders as well as the Docker containers are running properly.
    • Als erstes solltest du die Browser DEV Tools starrten (F12) und schauen ob dort eine hilfreiche Info steht. Als nächstes in die /var/log/nginx/openmediavault-xxxx.log schauen.
      Absolutely no support through PM!

      I must not fear.
      Fear is the mind-killer.
      Fear is the little-death that brings total obliteration.
      I will face my fear.
      I will permit it to pass over me and through me.
      And when it has gone past I will turn the inner eye to see its path.
      Where the fear has gone there will be nothing.
      Only I will remain.

      Litany against fear by Bene Gesserit
    • Dem Fehlerlog nach scheint es so dass das openmediavault Paket nicht richtig installiert ist oder das Dateisystem einen Schaden hat.
      Absolutely no support through PM!

      I must not fear.
      Fear is the mind-killer.
      Fear is the little-death that brings total obliteration.
      I will face my fear.
      I will permit it to pass over me and through me.
      And when it has gone past I will turn the inner eye to see its path.
      Where the fear has gone there will be nothing.
      Only I will remain.

      Litany against fear by Bene Gesserit
    • TobiasGroeninger wrote:

      Mein omv läuft auf einem Raspberry Pi 3+
      Danke für die Bestätigung. Das ist die miserabelst mögliche Hardware für irgendwas mit NAS. Die Probleme sind immer die selben: entweder SD-Karten-Geschissel oder Unterspannung (kann gerne auch dafür verantwortlich sein, dass SD-Karten-Inhalte kaputtgehen -- zumindest die erste Generation RPi war "berühmt" dafür). Mit dem RPi 3+ hat es RPi Trading auch noch fertiggebracht, den Dingern die maximal schrottigste Netzwerk-Implementierung zu spendieren.

      Siehe auch: forum.openmediavault.org/index.php/Thread/26069
    • tkaiser wrote:

      TobiasGroeninger wrote:

      Mein omv läuft auf einem Raspberry Pi 3+
      Danke für die Bestätigung. Das ist die miserabelst mögliche Hardware für irgendwas mit NAS. Die Probleme sind immer die selben: entweder SD-Karten-Geschissel oder Unterspannung (kann gerne auch dafür verantwortlich sein, dass SD-Karten-Inhalte kaputtgehen -- zumindest die erste Generation RPi war "berühmt" dafür). Mit dem RPi 3+ hat es RPi Trading auch noch fertiggebracht, den Dingern die maximal schrottigste Netzwerk-Implementierung zu spendieren.
      Siehe auch: forum.openmediavault.org/index.php/Thread/26069
      oh, schade

      bin relativ neu in der ganzen Raspberry, etc. Welt.
      auch mit NAS hab ich mich erst durch Raspberry und OMV beschäftigt.

      Dann werd ich wohl oder über auf ein anderes System umsteigen müssen

      Aber ich bin mal so frei und schieb noch schnell ne Frage nach, hab an einigen Stellen was von omv-firstaid gelesen.
      Würde das ggf. bei mir was bringen?
    • TobiasGroeninger wrote:

      Dann werd ich wohl oder über auf ein anderes System umsteigen müssen
      Dann ist dieser Thread hier genau richtig für dich: Which energy efficient ARM platform to choose?


      TobiasGroeninger wrote:

      Aber ich bin mal so frei und schieb noch schnell ne Frage nach, hab an einigen Stellen was von omv-firstaid gelesen.
      Würde das ggf. bei mir was bringen?
      Wenn die SD-Karte wirklich korrupt ist, dann hilft omv-firstaid auch nichts. Damit kann man bei einem funktionsfähigen System verschiedene OMV-Grundeinstellungen bearbeiten, wenn man z.B. das WebUI nicht mehr erreichen kann.
      OMV 3.0.90 (Gray style)
      ASRock Rack C2550D4I - 16GB ECC - 6x WD RED 3TB (ZFS 2x3 Striped RaidZ1)- Fractal Design Node 304
    • cabrio_leo wrote:

      TobiasGroeninger wrote:

      Aber ich bin mal so frei und schieb noch schnell ne Frage nach, hab an einigen Stellen was von omv-firstaid gelesen.
      Wenn die SD-Karte wirklich korrupt ist, dann hilft omv-firstaid auch nichts. Damit kann man bei einem funktionsfähigen System verschiedene OMV-Grundeinstellungen bearbeiten, wenn man z.B. das WebUI nicht mehr erreichen kann.

      und einzelne Pakete nachladen bzw. OMV per apt-get neu laden geht nicht?
      also nur das "Programm" selbst, sodass die Einstellungen die alten bleiben...
    • TobiasGroeninger wrote:

      kann man die Pakete dann nochmal nachinstallieren?
      In Grenzen geht das. Aber Du mußt halt erstmal rausfinden, warum Deine Installation die Symptome zeigt (wie schon erwähnt: Unterspannung ist extrem "populär" mit dem RPi).

      Wenn Du Pakete nachinstalliert, das Problem aber Unterspannung ist, was ist dann gewonnen? Der Kram wird wieder kaputtgehen.

      RPi als NAS ist wie Haus auf Treibsand bauen.

      The post was edited 2 times, last by tkaiser ().

    • cabrio_leo wrote:

      tkaiser wrote:

      Konfigurations-Backup und -Restore soll erst mit OMV5 kommen
      Kann mich erinnern, dass das bereits für OMV 3 angedacht war. Na, hoffen wir mal. Wäre schon eine feine Sache. Bisher ging´s ja nicht, wegen der vielen 3rd-party Plugins usw.
      Es wird auch nicht in OMV5 gehen. Aber jede Version bringt uns dem Ziel etwas näher.
      Absolutely no support through PM!

      I must not fear.
      Fear is the mind-killer.
      Fear is the little-death that brings total obliteration.
      I will face my fear.
      I will permit it to pass over me and through me.
      And when it has gone past I will turn the inner eye to see its path.
      Where the fear has gone there will be nothing.
      Only I will remain.

      Litany against fear by Bene Gesserit