Dateisystem wird nicht erstellt.

    • OMV 4.x

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dateisystem wird nicht erstellt.

      Hallo,
      ich habe hier einen Microserver, in dem 3 Platten verbaut sind. 2 4TB Platten, die im Raid Verbund laufen, und eine einzelne 2TB Platte. Ich habe OMV4 frisch installiert.
      Der Raid Verbund läuft einwandfrei. Die 2TB Platte wird im Reiter Laufwerke angezeigt. Wenn ich jetzt in Dateisysteme auf erstellen klicke, wer die Festplatte ordnungsgemäß formatiert. Im Hintergrund wird sie auch angezeigt, mit Status Initialisierung. Wenn ich nach Fertigstellung auf Schließen klicke, wird die Platte aber nicht in Dateisysteme angezeigt. Wenn ich wieder auf erstellen klicke, kann ich die Platte wieder auswählen. Hat da jemand einen Tipp für mich? Unter OMV3 läuft sie einwandfrei.

      The post was edited 2 times, last by Baron1971 ().

    • Versuch mal die Festplatte über das WebUI zu löschen.
      In "Laufwerke" bzw "Disks" Platte auswählen und "Löschen" bzw. "wipe" drücken.
      Danach nochmal Dateisystem erzeugen.
      Odroid HC2 - armbian - Seagate ST4000DM004 - OMV4.x
      Asrock Q1900DC-ITX - 16GB - 2x Seagate ST3000VN000 - Intenso SSD 120GB - OMV4.x
      :!: Backup - Solutions to common problems - OMV setup videos - OMV4 Documentation - user guide :!:
    • Das hat leider keinen Erfolg gebracht. Wenn ich Laufwerke auf schnell löschen klicke, kommt folgendes:

      Source Code

      1. GPT data structures destroyed! You may now partition the disk using fdisk or
      2. other utilities.
      3. 1+0 records in
      4. 1+0 records out
      5. 4194304 bytes (4.2 MB, 4.0 MiB) copied, 0.00382021 s, 1.1 GB/s
      6. Fertig ...

      Soweit sieht da meiner Meinung nach alles gut aus.
      Wen ich auf Erstellen gehe kommt folgendes:

      Source Code

      1. Bitte warten, das Dateisystem wird erstellt ...
      2. ===== Wipe signatures from device =====
      3. ===== Create partition =====
      4. Creating new GPT entries.
      5. Disk /dev/sdc: 3907029168 sectors, 1.8 TiB
      6. Logical sector size: 512 bytes
      7. Disk identifier (GUID): 21A8736B-D3A1-4BD5-8ED2-4F8F7D3DE8C9
      8. Partition table holds up to 128 entries
      9. First usable sector is 34, last usable sector is 3907029134
      10. Partitions will be aligned on 2048-sector boundaries
      11. Total free space is 2014 sectors (1007.0 KiB)
      12. Number Start (sector) End (sector) Size Code Name
      13. 1 2048 3907029134 1.8 TiB 8300
      14. The operation has completed successfully.
      15. ===== Create file system =====
      16. mke2fs 1.43.4 (31-Jan-2017)
      17. Creating filesystem with 488378385 4k blocks and 122101760 inodes
      18. Filesystem UUID: 71656cd1-0fc0-45ef-a7f0-91a3dc2973d0
      19. Superblock backups stored on blocks:
      20. 32768, 98304, 163840, 229376, 294912, 819200, 884736, 1605632, 2654208,
      21. 4096000, 7962624, 11239424, 20480000, 23887872, 71663616, 78675968,
      22. 102400000, 214990848
      23. Allocating group tables: 0/14905 ........
      24. .......14876/1490514903/14905 done
      25. Creating journal (262144 blocks): done
      26. Writing superblocks and filesystem accounting information: 0/14905 done
      27. Das Erstellen des Dateisystems wurde erfolgreich abgeschlossen.
      Display All
      Das sieht soweit auch alles gut aus. Trotzdem wird die Platte nach der Formatierung nicht angezeigt. Sobald die Formatierung fertig ist, verschwindet sie. Das seltsame ist, das die Platte unter OMV3 direkt da ist.
    • hallo

      ich bin neu hier und habe das gleiche Problem.
      habe 4x WD Red mit 6 TB verbaut. Am Anfang hatte ich schon das Problem dass die Festplatten gar nicht auswählbar waren zum Raid-Verbund (Raid 5)
      hab diese dann über die Console formatiert und dann waren sie da
      wenn ich dann ein Dateisystem erstellen will, wird der Verbund angezeigt und das erstellen läuft auch ohne Probleme. Wenn es aber dann fertig ist, wird es mir nicht angezeigt.
      wo kann ich denn den Kernel sehen?.
      bzw. gibt es eine Lösung dafür?

      vielen Dank für eure HIlfe

      movie-burner
    • Die Reihenfolge ist:
      RAID bilden
      Dateisystem erstellen
      Dateisystem einbinden

      Hatten wir gerade auch hier:
      Ordnerfreigeben geht nicht.

      Falls es das nicht ist, die Festplatte mal über das GUI löschen (wipe). votdev hat die wipe Funktion optimiert.
      Odroid HC2 - armbian - Seagate ST4000DM004 - OMV4.x
      Asrock Q1900DC-ITX - 16GB - 2x Seagate ST3000VN000 - Intenso SSD 120GB - OMV4.x
      :!: Backup - Solutions to common problems - OMV setup videos - OMV4 Documentation - user guide :!:
    • Siehe hier: OMV Blog

      Die Quick Wipe Funktion wurde so geändert, dass auch evtl. auf der Platte vorhandene Signaturen früherer RAID-Konfigurationen entfernt werden. Danach wird die Platte unter OMV angezeigt.
      Voraussetzung ist die Nutzung der OMV Version 4.1.21.
      OMV 3.0.90 (Gray style)
      ASRock Rack C2550D4I - 16GB ECC - 6x WD RED 3TB (ZFS 2x3 Striped RaidZ1)- Fractal Design Node 304