Freigabe von Ordnern einer externen Festplatte

  • Ich habe Raspberry Pi mit Openmediavault.

    In Openmediavault habe ich eine externe USB-Festplatte mit ext4 Dateisystem erstellt.

    Das Problem jetzt ist folgendes:


    Ich möchte freigegebene Ordner in die externe Festplatte erstellen. Doch Openmediafault zeigt kein Gerät an.

    Die externe Festplatte ist eingebunden.


    Was muß ich tun,damit ich Ordner freigeben kann?

  • Das ist immer so ein Problem mit externen Platten.Sie benötigen maximal 1 A Strom bekommen aber nur 0,9 A (bei Raspi glaub ich sogar nur 0,6 A) geliefert. Es kann klappen, zumeist aber nicht.

    Pack einen aktiven Hub dazwischen oder nimm ein Festplattengehäuse mit Stromanschluss.

  • Das glaube ich nicht so ganz,


    es ist möglich mit externen USB-Festplatten ein NAS zu erstellen.

    Problem ist einfach nur,daß keine Freigaben auf der externen Festplatte gemacht werden können.

    Auf Raspberry ist die Fesplatte sichtbar und ich kann tun was ich will.

    Auf meinem Laptop via Samba kann ich zwar auf Raspberry zugreifen,aber weiter nicht mehr.

    Da liegt das Problem. Es müssen nur Freigaben erteilt werden können.


    Nur weiß ich nicht,wo und wie genau.

    Es sind zwar noch keine Daten drinnen,aber VLC kann sogar bis zum Media Ordner gelangen.


    Der Media Ordner ist in /media/pi/extFestplatte/ eingesetzt.


    Mehr weiß ich auch nicht...

  • Hast du das Dateisystem über das GUI von OMV eingehängt? Nur dann kannst du eine Freigabe über das GUI von OMV erstellen.


    Also:

    • Dateisystem auf der Festplatte erstellen (wenn nicht schon eins drauf ist); am besten ext4
    • Dateisystem einhängen
    • Freigaben erstellen
    • Benutzer erstellen
    • Benutzer Privilegein auf der Freigabe geben
    • Freigabe smb zuordnen
    • smb starten

    Schau mal in dem New User Guide nach.


    https://openmediavault.readthe…r_guide/newuserguide.html

  • Hallo macom,


    zu den Punkten 1 und 2 ist es längst erledigt.

    Nur Freigabe erstellen nicht möglich.

    Mein Englisch ist zwar nicht das beste,aber scheinbar brauche ich 2 Festplatten??


    Code der Anleitung:


    Data Drive Set Up


    Note
    Note for Beginners and SBC users: Openmediavault is designed to separate the Operating System (the boot drive) from data storage. This is “best practice” when setting up a server. Accordingly, openmediavault reserves the drive it is installed on exclusively for the OS. By default, the GUI will not allow the boot drive to be selected when creating a data share. A second hard drive or SSD is required for data storage.

    Soll ich denn nun meine externe USB-Festplatte partitionieren?

  • Nein, das Betriebssystem ist beim RPi normaler Weise auf der SD Karte. Ich vermute mal, dass das bei dir auch so ist.


    Die Festplatte ist ja noch leer, oder. Wenn ja, das Dateisystem aushängen, die Festplatte löschen (im GUI unter Datenträger). Schnell sollte reichen. Dann nochmal Dateisystem erstellen und einhängen.

  • Ich habe das Problem lösen können.

    Irgendwo im Internet las ich von sharerootfs.

    Diese Erweiterung habe ich dazu installiert und nun konnte die Festplatte endlich eingebunden werden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!